12 Stars, die im Militär gedient haben

  

Es ist nicht untypisch, dass Stars eine Vergangenheit haben, die das Militär beinhaltet. In Wirklichkeit, ist es in vielen Kulturen so, dass es einen zum Star macht, wenn man ein hochrangiger Militärbeamter ist. Und dennoch gibt es einige Individuen, die einen militärischen Hintergrund haben, und erst später eine Karriere in Kunst und Unterhaltung genossen, und es gibt Andere, die Ruhm und Reichtum für das Militär aufgegeben haben. Hier sind 12 Stars, die einst auf Einberufung, oder freiwillig aktiv im Dienst des professionellen Militärs standen.

12. Drew Carey

Lange bevor Drew Carey für Comedy bezahlt wurde, war er aktiv im Militärdienst der United States Marine Corps. Ohne Zweifel, Drew war unterhaltsam für seine Kumpanen, während seiner sechs Jahre im Dienst, in denen er den Rang eines Corporals erreichte. Nach seiner Dienstzeit, zog Drew nach Las Vegas, wo er in einigen seltsamen Jobs arbeitete, bevor er anfing, ein Buch zu schreiben: Witze für eine Radioshow in Cleveland, Ohio. Nachdem er Witze für Andere geschrieben hatte, entschied sich Drew sich aufzuraffen, und sie selbst zu erzählen, nämlich als Stand-up Comedian. Das war bevor er anfing, eine Karriere als Schauspieler zu verfolgen. Jetzt ist er der Moderator von der amerikanischen Version von Der Preis ist heiß, und ein großer Unterstützer von aktiven Soldaten und Veteranen.

Photo by Picture Perfect/REX

Photo by Picture Perfect/REX

ADVERTISEMENT

11. Randy Couture

Randy Couture ist wohl bekannt für seine Auftritte in Action Filmen, nachdem er eine beeindruckende Karriere in Mixed Martial Arts hatte. Bevor ihn seine Karriere in den Star Status hob, genoss er den Rang eines Sergeants in der United States Army, 101st Airborne. Er machte etwas Wrestling und Boxen während seiner Zeit im Militär, aber meistens sprang er aus Flugzeugen, und zeigte anderen wie man es mit Präzision macht. Randy diente für 6 Jahre in der Armee, von 1982-1988. Von seiner Wrestling Erfahrung als Junior im College und im Militär, entwickelte er sich zum Ersatzmann, des Olympischen Teams der Vereinigten Staaten im Jahre 2000.

Photo by Rob Latour/REX

Photo by Rob Latour/REX

10. Sean Connery

Bevor er James Bond war, und bevor er eine Ikone Schottlands wurde, war Sean Connery ein Mitglied der Royal Navy. Es war zu dieser Zeit in der Navy als Connery seine zwei legendären Tattoos erhielt, eines liest sich „Mum and Dad,“ das andere, „Scotland Forever.“ Seine Intention war, für eine ganze Weile bei der Navy zu bleiben, aber er wurde ehrenvoll entlassen, nach seinen wiederholten Leiden an Ulcus Duodeni – einem Zustand, an dem viele Männer in seiner Familie litten. Connery arbeitete in einigen seltsamen Jobs danach, bevor er anfing im King’s Theater Backstage zu arbeiten. Er war hier, als er infiziert wurde. Der Rest ist Geschichte.

9. Elvis Presley

Elvis Presley war wahrscheinlich der berühmteste Soldat, der jemals im amerikanischen Militär gedient hat. Er wurde im Jahr 1958 von der Army einberufen, Presley diente für zwei Jahre und erreichte den Rang eines Sergeants. Seine Militärkarriere erwies sich als ziemliches Kennzeichen, sowohl in seiner eigenen Geschichte als auch in der Welt der Unterhaltung. (Es war die Quelle des Materials für das Musical, Bye Bye Birdie.) Leider, während Presleys Militärzeit, verstarb seine Mutter, und er hat das nie ganz akzeptiert. Wäre er in dieser Zeit bei ihr gewesen, hätte es vielleicht in einem ganz anderen Elvis Presley Vermächtnis geendet. Stattdessen fing er an Drogen zu nehmen, und litt dann an Sucht, was alles in seinem Tod weniger als 20 Jahre später im Alter von 42 mündete.

PREMIUM --

PREMIUM —

8. Paul Newman

Lange bevor Paul Newmans blaue Augen ihn in den filmischen Legendenstatus hoben, diente der frischgebackene Soldat Newman in der United States Navy im Zweiten Weltkrieg. Newman arbeitete im Pacific Theater. Er war ursprünglich in das V-12 Pilotprogramm der Navy eingeschrieben, als er an der Yale Universität war, aber man fand später heraus, dass Newman farbenblind war, und daher seinen Pflichten als Pilot nicht nachkommen konnte. Newman flog letztendlich als Schütze des Geschützturms eines Avenger Flugzeugs und wäre wahrscheinlich getötet worden, hätte sich sein Pilot nicht eine Ohreninfektion eingefangen, bevor sie in den Kampf von Okinawa zogen. Alle anderen Teilnehmer der Lufteinheit wurden im Kampf getötet.

PREMIUM --  WINNING,

PREMIUM — WINNING,

7. Lee Marvin

Lee Marvin war hauptsächlich durch seine ikonische Rolle als Militäroffizier bekannt, aber er diente auch in den United States Marine Corps im Zweiten Weltkrieg. Marvin war im Pazifikkrieg, als er im Kampf von Saipan verwundet wurde, als er von Maschinengewehrfeuer getroffen wurde. Nach seiner Genesung, wurde ihm eine medizinische Entlassung angeboten, und er erhielt das Purple Heart. Während Marvin als Assistent eine Kemptners in einem kleinen Theater in New York arbeitete, wurde er gefragt ob er für einen Schauspieler der krank war einspringen könnte. An dieser Stelle entschloss sich Marvin, dass er ein Leben als Schauspieler verfolgen wollte, und landete letztendlich eine kleine Rolle in einem Broadway Spiel, bevor er im Jahr 1950 nach Hollywood zog.

Mirrorpix/Courtesy Everett Collection

Mirrorpix/Courtesy Everett Collection

6. Clint Eastwood

Wahrscheinlich kommt Clint Eastwoods Drang Militärgeschichten zu erzählen, aus seiner Zeit, die er in der United States Army verbrachte, nachdem er 1951 eingezogen wurde. Die Legende besagt, dass Eastwood es vermied, im Koreanischen Krieg zu dienen, weil er um die Zuneigung der Tochter des Offiziers in Fort Ord worb, was in der Nähe von Monterey Bay in Kalifornien ist. Wie genau die Tochter seinen Namen davor bewahrte in der Auswahl zu landen, kann man nur vermuten, aber dieser Report wurde nie bestätigt. Eastwood diente als Strandwache und Schwimmlehrer während er in Fort Ord war, er hatte eine brenzlige Situation, als er in einem Militärflugzeug war, das vor der Küste von Point Reyes, Kalifornien abstürzte, und er und der Pilot drei Meilen in Sicherheit schwimmen mussten.

Photo by Nicolas Khayat/ABACAPRESS.COM

Photo by Nicolas Khayat/ABACAPRESS.COM

5. Michael Caine

Michael Caine diente in der Royal Army im Korea Krieg, als Teil des nationalen Sicherheitsprogramms, und sah Kämpfe während seiner Zeit im Dienst. Caine zufolge, zog er sympathisierend mit der Idee des Kommunismus in den Krieg, da er selbst aus einer armen Familie kam. Während seiner Zeit dort änderte sich seine Einstellung gravierend. Sir Michael Caine durchlebte ein Kriegsszenario, in welchem er sich bereits als tot zählte, aber irgendwie schaffte er es zurück. Er glaubt auch, dass das nationale Sicherheitsprogramm jungen Menschen einen Sinn von Zugehörigkeit gibt, auch wenn sie nur für sechs Monate dienen mussten.

PREMIUM --

PREMIUM —

4. Henry Fonda

Henry Fonda ist eine Legende der Bühne und Leinwand, und sein physisches Vermächtnis hält sich durch seinen Nachwuchs bis zum heutigen Tag in der Unterhaltungsindustrie. Fonda war einer der größten Stars, die sich für Krieg vor seiner Karriere in Hollywood entschieden, als er sich für die United States Navy anmeldete und bekanntlich verkündete, „Ich will nicht in einem falschen Krieg im Studio sein.“ Es gab einen wirklichen Sinn für Verpflichtung in der Generation, die die große Depression in den Jahren seiner Jugend mitgemacht hatten. Fond diente im Pazifikkrieg und wurde schließlich mit dem Rang eines Lieutenant Junior Grade betraut. Er diente drei Jahre, und ihm wurden die Navy Presidential Union Citation und der Bronze Star verliehen.

PREMIUM --  LONG NIGHT, Henry Fonda, 1947

PREMIUM — LONG NIGHT, Henry Fonda, 1947

3. Chuck Norris

Natürlich war Chuck Norris in der Armee. Tatsächlich, hätte er nicht seine Zeit in der Air Force als Air Polizist gedient, wäre Chuck vielleicht nie “Chuck“ geworden. Er hätte sich vielleicht weiterhin Carlos Lee Norris genannt. Es war zu der Zeit in der Osan Air Base in Südkorea, als Chuck seinen Spitznamen bekam, und als er anfing Martial Arts zu lernen. Seine technischen Fähigkeiten im Tang Soo Do führten zu mehreren Siegen in internationalen Wettbewerben und einer angehenden Karriere in Filmen, nach dem Militär.

Photo by Snap Stills / Rex Features

Photo by Snap Stills / Rex Features

2. Christopher Lee

Der legendäre späte Christopher Lee war, was sich jeder unter einem Soldatenkrieger vorstellt. Er war in jeder Hinsicht perfekt für ein Leben versierter militärischer Taktiken und Kämpfe. Er war ein direkter Nachfahre von Charlemagne auf mütterlicher Seite und wuchs als hoffnungsvoller Fechter und beeindruckender Athlet auf. Sein zwei-Meter-Körper stellte die ultimative Einschüchterung für jeden Gegner dar. Im Jahr 1939, den guten Kampf suchend, reiste Lee nach Finnland und trat als britischer Einwohner der finnischen Armee bei, um gegen die eindringende sowjetische Armee zu kämpfen. Im Jahr 1940 kehrte er nach England zurück und meldete sich freiwillig für den Dienst in der Royal Air Force, und diente letztendlich in der Spezialeinheit – was er sie nie gedacht hätte.

Christopher Lee

1. Jimmy Stewart

James Stewart war einer der süßesten Schauspieler, die je die Bühne oder die Leinwand betreten haben, außerdem war er auch ein begabter Militärpilot mit tödlicher Treffsicherheit. Er wurde im Jahr 1940 zum Militärdienst eingezogen, der erste große amerikanische Filmstar, der die Action im Zweiten Weltkrieg zu sehen bekam. Stewarts Militärkarriere war beeindruckend, und er diente in dieser Funktion bis 1968, als er sich als Brigadier General der United Air Force zur Ruhe setzte. Er wurde später, als er bereits außer Dienst war, unter Präsident Ronald Reagan zum Major General befördert. Steward war ein bewährter Pilot, vor seiner Zeit im Militär, aber konnte während seiner Dienstzeit nicht fliegen, da er die Höhen, Gewichts und Altersbeschränkungen der Army Air Corps nicht erfüllen konnte. Er kam schließlich durch die Schlupflöcher, und wurde zu einem unbezahlbaren Asset des amerikanischen Militärs.

James Stewart