11 Stars, die Hollywood höchstwahrscheinlich den Rücken kehren werden

  

Wenn man in die billige IKEA-Kristallkugel blickt, formen sich Bilder und enthüllen einen einzigartigen Blick in eine wahrscheinliche Zukunft. Nicht alle Stars sind für Hollywood gemacht. Einige können dem Stress einfach nicht standhalten, andere ruinieren sich finanziell und wieder andere kümmern sich nicht um sich selbst und werden fett wie Marlon Brando, nur um dann keine Rollen mehr zu bekommen. Und einige Stars, entschließen sich, dass sie Hollywood, und Alles wofür es steht hassen, und fliehen. Auf reiner Spekulation basierend (mit höchst unterhaltsamem Hintergrund), denken wir, dass diese Stars Hollywood wahrscheinlich verlassen werden.

11. Charlize Theron

Charlize Theron und Sean Penn, haben kürzlich ihre Verlobung aufgelöst, was ein gutes Zeichen für die vielseitige Schauspielerin ist, aber sie hat immer den Eindruck gemacht, dass sie einen schlechten Tag davon entfernt ist, die Hände in die Höhe zu reißen und zu sagen F*** it!“ und stattessen eine Karriere im Frauen Beachvolleyball verfolgt … bevor sie zugibt, dass sie nicht von diesem Planeten ist, und nach Hause fliegt. Ehrlich, was gibt es sonst für Carlize zu tun, neben weiterhin viel jünger auszusehen, als man eigentlich ist? Sie hat bereits alles und jedes (Monster) gespielt, das nur irgendwie möglich ist. In diesem Mix an Hollywood-Sternchen ist es bei ihr am unwahrscheinlichsten, dass sie es wirklich tut, aber es gibt niemanden der überrascht wäre, wenn sie eines Tages sagt, „Mir reicht’s.“

ADVERTISEMENT

10. Chris Hemsworth

Chris Hemsworth nannte Hollywood im Juni 2015 bulls***. Kein Zweifel, der Mann der Thor spielt, liebt es Thor zu spielen. Er liebt es den Leuten etwas vorzuspielen. Er liebt es, Gelächter zu ernten, und selbst einige Lacher für die Zuhörer loszulassen … aber im Grunde seines Herzens, ist Chris ein Familienmann, der sich lieber zuhause zurücklehnt, als auf soziale, gemischte, händeschüttelnde Schleimerpartys in Hollywood zu gehen. Wird er Hollywood für immer den Rücken kehren? Zunächst, was heißt das eigentlich? Na sicher, er könnte dieses ganze riesige Ding mit Filmen aus dem Studio aufgeben, und sich einfach nur aufs Schauspielern in soliden Indie- und wohlfinanzierten Kunstfilmen konzentrieren. All das, was diese athletischen Schauspieler tun, um zu zeigen, dass sie mehr als nur Muskeln und gutes Aussehen haben.

9. Katy Perry

Es wird noch eine Weile dauern, aber Katy Perry wird sich letztendlich wieder mit ihrem Christlichen Glauben vereinigen. Sie wird feststellen, dass ihr Glaube nicht der ihrer Eltern ist, und dass sie ihre Eltern verurteilte religiös zu sein, statt tiefer zu graben, um zu sehen, welche Bedeutung es wirklich für sie hat. (Dies sind alles vorweggenommene Ideen, aus dem Buch, das sie in den nächsten 10-15 Jahren veröffentlichen wird.) An diesem Punkt wird sie sich weiterhin Katy Perry nennen, aber die Leute daran erinnern, dass sie eigentlich Kate Hudson war, und sie wird anfangen zu Schreiben und Musik zu machen, welche ihrem jetzigen Stil sehr ähnlich ist, aber eine vollkommen andere Botschaft vermittelt. Nochmal, erwartet nicht, dass das morgen passiert, aber seid nicht überrascht, wenn es passiert.

8. Ashton Kutcher

Ist dieser Kerl nicht die Definition davon, wie man ohne Hilfe, Millionen macht? Er ist es. Heute ist er Vater und wird von der Schauspielerei müde werden. Es ist vorbestimmt, dass er und Mila Kunis noch mehr Babys haben und wenn es so weit ist, wird sich Ashton ganz seinen Kindern widmen, und wird sein Geld und andere Ressourcen in Geschäfte stecken, die er von Zuhause aus machen kann. Vielleicht wird er auch noch etwas Schauspielern, aber er wird sich von dem Drang befreien, Rollen zu spielen, in denen die Leute „ihn ernst nehmen,“ und sich darauf konzentrieren, das zu tun, was er am besten kann: absurd zu sein und Leute zum Lachen zu bringen. Wenn du ein großartiger Comedian bist, wen kümmert es, ob dich die Leute ernst nehmen? Dennoch, wenn er anfängt, sich zurückzuziehen, und eine Transport Techfirma eröffnet, wäre niemand überrascht.

7. Beyonce

Wie bitte? Beyonce und zurücktreten? Ist sie überhaupt Teil von Hollywood? Wenn man bedenkt, dass Hollywood die Maschine ist, die Stars der Unterhaltungsindustrie produziert, qualifiziert sie sich. Musik Videos haben geholfen, Queen B zu erschaffen. Für Beyonce, ist die Kristallkugel verschwommen, aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass sie bald Kinder bekommt, die sie in naher Zukunft alles hinterfragen lassen. Wenn sie älter wird, die Show langsam verblasst und sie realisiert, dass sie aus diesem Leben nicht lebend herauskommt, ist es Zeit für eine Veränderung der Perspektive, Fokus, Verlangen und Output. Sie hat bereits mehr Geld, als sie in 3 Leben ausgeben könnte, deshalb wäre es keine Überraschung, wenn sie die Produktivität in den nächsten 5-10 Jahren zurückschraubt.

6. Justin Bieber

Justin Bieber scheint nicht nur ein Mensch zu sein, dem man zutraut, mit Allem aufhören zu können, und damit klarzukommen, er sieht nach einem Typen aus, der wie Sia werden könnte, und gegen eine Wand singt. Was bei ihm momentan abläuft, lässt ihn dastehen, als wäre er nicht gerade der hellste im Raum. Er war als Junge im Heim, wurde als Jugendlicher zum Scheisskerl, und fängt langsam an, sich selbst zu erkennen. Das könnte gefährlich werden, für Bieber Fans. Es ist wie Tiger Woods, der erwischt wurde, und dabei einen Teil seiner Großartigkeit im Wettbewerb verloren hat. Können solche Menschen ihr Mojo im Schrein der Legitimität finden? Justin wird sicher noch ein paar Jahre herunterreißen, aber an diesem Punkt, werden seine Fans erwachsen werden und weiterziehen, und er wird das auch tun müssen.

5. Miley Cyrus

In der Kategorie Tragödie, da ist Miss Miley Cyrus die Queen. Miley ist nicht gesund, und scheint nicht ihre volle Kapazität zu haben. Wenn den überaus kritischen Punkt ihrer moralischen und ethischen Verwahrlosung überspringt, wird sie von etwas viel größerem als ihr selbst verzehrt, und es ist nicht der Ruhm. Was auch immer es war, dass so anziehend daran wirkte, dass gute Mädchen zu spielen, das Hannah Montana Image fängt an Miley Cyrus bei lebendigem Leibe zu fressen, und an einem Punkt wird sie feststellen, dass sie vollkommen machtlos dagegen ist. Sie wird entweder gezwungen sein, das Business, oder ihr Leben aufzugeben. Bleibt zu hoffen, dass sie es schafft zu ihren Wurzeln zurückzukehren, und sieht, dass sie auf einem Pfad mit der Bezeichnung „Sackgasse“ ist. Es gibt keinen Grund weiter zu gehen, wenn man dieses Zeichen sieht.

4. Kevin Hart

Wenn man ein urkomischer schwarzer Comedian ist, der in allem brilliert, und jeden im Publikum vor Lachen ins Rollen bringt, was sollte man anderes machen, als aus dem Business aussteigen. Wenn man sich Eddie Murphy, Martin Lawrence, Chris Tucker, Dave Chappelle anschaut, dann ist das offensichtlich das, was passiert. Keiner dieser Leute hat offiziell gekündigt – vielleicht Tucker und Chappelle – aber sie alle sind generell im negativen Sinne vom ihrem Business bezaubert. Wir hoffen, dass all diese Comedy-Stars zusammenkommen und etwas zusammen produzieren. Vielleicht eine Action-Komödie, wo sie einen Hollywood Executive kidnappen, an seiner Stelle handeln, und nur Frauen und Minderheiten einstellen, und dann viele preisgekrönte Filme produzieren. Wie auch immer, es ist Kevin Hart vorbestimmt, der nächste zu sein, der sagt, „Ja, das ist genug.“

3. Angelina Jolie

Angeline Jolie hat Hollywood irgendwie bereits verlassen, aber sie liebt es, Geschichten zu erzählen. Es ist einfach in ihrem Blut … ihr Blut, dass einst vollkommen Billy Bob Thornton gehörte. Angelina und ihr Mann, Brad Pitt, leben heute in New Orleans, Lousiana, und wenn ihre Kinder älter werden, scheint es nur vorhersehbar, dass sie den heftigen Workload, den sie in den letzten paar Jahrzehnten hatte hinter sich lassen wird. Es scheint nahezu unmöglich, was sie bis zu ihrem 40ten Lebensjahr bereits erreicht hat, aber sie hat alles geschafft. Es ist wirklich bewundernswert. Dennoch scheint es bestimmt zu sein, dass sie sich in ihrem nächsten Lebensabschnitt, auf karitative und humanitäre Arbeit konzentrieren wird. Es wäre so unglaublich cool von ihr, anderen Kindern ihr Handwerk zu lernen, die sonst wahrscheinlich nie diese Gelegenheit genießen können.

2. Jennifer Lawrence

Jennifer Lawrence ist raus. Wenn dieses Mädchen Kinder hat, wird sie Hollywood ein Winken und Lachen geben, und dann ihres Weges gehen. Es wäre zu viel zu glauben, dass Jennifer die Schauspielerei aufgeben könnte, denn das ist einfach was sie tut. Es ist ein Teil von ihr. Sie war bisher immer eher wage in Interviews, auf die Frage, was ihr im Leben am wichtigsten ist, und es ist nicht Katniss Everdeen zu spielen. Keine Sorge, Superfans von J.Law….Jennifer ist gerade mal 24, und obwohl sie sich unbedingt, binden will, wird sie mit Sicherheit sehr wählerisch sein, mit wem sie sich am Ende zur Ruhe setzt. Jeder wusste, dass die Sache mit Chris Martin nichts bedeutete. Währenddessen kann jeder ihr Talent auf der Leinwand bewundern, und sich auf ein riesiges Farewell freuen, wenn sie frühzeitig in Rente geht. Behalten Sie nur eins im Kopf, nur weil jemand aufhört, heißt das nicht, dass er nicht irgendwann wieder anfängt.

1. Shia LaBeouf

Hat Shia LaBeouf Hollywood wirklich den Rücken gekehrt? Macht er nur noch Indie Filme? Die Antwort sollte Ja sein, aber er schafft es immer noch, als einer von Hollywoods größten Stars gelistet zu werden. Unabhängig wie einzelne über Shia LaBeouf denken, sein Talent ist einzigartig. Den größten Film, den er gemacht hat, seit er das Transformers Franchise verlassen hat, war das Drama Fury aus dem letzten Jahr, welches absolut unterbewertet war. Was seinen Auftritt in dem Kriegsepos noch seltsamer machte, war die Nachricht, dass er ins Christentum wechselte, nachdem er seinen evangelischen Charakter Boyd „Bible“ Swan erforscht hatte. Wahrscheinlich war es aufgrund seiner harmlosen, aber irgendwie soziopathischen Natur. Shia wird die Schauspielerei niemals aufgeben, aber er schien es wirklich ernst zu meinen, als er meinte, dass er durch mit diesen Popcorn Flicks sei. Ob technisch oder semantisch, Shia LaBeouf hat Hollywood den Rücken gekehrt.