Die 10 schockierendsten Enthüllungen aus Bruce Jenner’s Interview mit Diane Sawyer

Bruce Jenner gab vor 2 Wochen eines seiner denkwürdigsten Interviews. Er bestätigte gegenüber Diane Sawyer in der amerikanischen TV-Show „20/20“, dass er sich im Wechsel vom Mann zur Frau befindet. Es gab seit Jahren Gerüchte darüber. Es war eines der Dinge, zu denen sich kein Mitglied des Kardashian Klans jemals öffnen wollte. Das machte Bruces Interview umso informativer. Keiner von uns hatte auch nur die geringste Idee, was er durchmachte, und wir hatten keine Vorstellung, welche mutigen Schritte er machen musste, um mit seinen Problemen fertig zu werden, und trotzdem sein Leben so ehrlich wie möglich zu leben. Hier sind die 10 schockierendsten Enthüllungen aus Bruce Jenner’s Interview:

10. Mit 8 oder 9 probierte er das erste Mal ein Kleid an.

Als Kind hatte Bruce Jenner ein starkes Bedürfnis Frauenkleidung zu tragen. Mit 8 oder 9 Jahren probierte er das erste Mal ein Kleid seiner Mutter oder seiner Schwester an. „Ich markierte den Kleiderschrank, damit ich alles exakt gleich einordnen konnte, wenn ich es zurück hängte, und hoffte so nicht erwischt zu werden. Gleichzeitig wusste ich nicht, warum ich es tat, nur, dass ich mich dabei gut fühlte“, sagte er. „Ich wickelte einen Schal um meinen Kopf, weil meine Haare so kurz waren.“

Die Gewohnheit setzte sich bis ins Erwachsenenalter fort. Als er als Motivationsredner umherzog, wechselte er nach seinen Reden in Frauenkleider. „Ich verließ die Bühne und fühlte mich wie ein Lügner. Ich sagte anderen, ‘Du hast einfach keinen Mumm‘. „Und dann gehe ich buchstäblich hoch ins Hotelzimmer, ziehe mich um und gehe raus, um herumzulaufen.

Vicki L. Miller / Shutterstock.com

9. Seine erste Frau Chrystie Scott war die erste Person, der er sich anvertraute

Die erste Peron, der er sich mit seinem Geschlechtsproblem anvertraute, war seiner erste Frau Chrystie Scott. Sie waren von 1972 bis 1981 verheiratet und sie teilen zwei Kinder, Burt und Cassandra. „Ich schmückte es damals nicht besonders aus. Ich sagte, das sind meine Probleme, das ist, womit ich mich rumschlage. Ich glaube [sagte ich], ‘Ach ich mache etwas cross-dressing, ein bisschen dies, ein bisschen das‘“, erzählte er Sawyer. „Wie die meisten Frauen, dachte sie sich, ‘Ach, ich kann das richten. Es wird alles gut.‘ Umsichtig von ihr. Ich sagte niemals knallhart, ‘Schau, ich weiß nicht ob ich es mein ganzes Leben in diesem männlichen Körper aushalten werde.‘“

Scott zufolge war sie geschockt zu erfahren, dass Jenner eine Frau werden will. „Ich kann mich nicht an den genauen Wortlaut erinnern, da es so ein unglaublicher Schock für mich war, aber er hat sein Herz geöffnet und gestanden, und er musste dieses dunkle tiefe Geheimnis teilen“, sagte sie bei „Good Morning America.“ „Er erzählte mir, dass er eine Frau sein will, und verständlicherweise wusste ich nicht, was ich sagen soll. „Es ist so schwer das in seinen Kopf zu bekommen, speziell weil er als Mann so maskulin war,“ sagte Scott. „Mit fiel in seinem Verhalten nie etwas Feminines auf.“

Allen Berezovsky / Shutterstock.com

8. Er identifiziert sich selbst als Frau

Während seinem Interview mit Diane Sawyer, bestätigte Bruce Jenner, dass er sich als Frau, und nicht als Mann identifiziert. „Ja, ich bin in jeder Hinsicht eine Frau“, erzählte er Diane Sawyer. „Die Leute sehen mich anders. Sie sehen mich als Macho Mann, aber mein Herz, meine Seele, alles, was ich im Leben tue – ist ein Teil von mir, die weibliche Seite ist ein Teil von mir. Ich wurde genetisch so geboren.“

Der ehemalige olympische Athlet sprach über sich selbst in der dritten Person und gab zu, dass sein Denken deutlich weiblicher als männlich ist. „Ich sehe das so – Bruce lügt immer. Er hat sein ganzes Leben eine Lüge gelebt, wer er wirklich ist. Und ich kann es nicht länger machen.” sagte er. “Mein Gehirn ist wesentlich weiblicher als männlich. Es ist schwer für andere Menschen, das zu verstehen, aber so ist meine Seele.

CarlaVanWagoner / Shutterstock.com

7. Er hält sich selbst für heterosexuell

Während dem Interview, war Diane Sawyer etwas verwirrt, was Bruce Jenners geschlechtliche Identität für sein romantisches Leben bedeutet. Da er sich geoutet hat, und sich selbst als eine Frau sieht, und sich von Frauen angezogen fühlt, wollte sie wissen, ob ihn das zu einer Lesbe macht. „Du verstehst, dass die Leute sprachlos und verwirrt diesbezüglich sind“, sagte sie. „Wenn du eigentlich ein Mann bist, dann aber eine Frau wirst, und du aber auf Frauen stehst, bist du dann eine Lesbe? Oder bist du heterosexuell?“

Jenner antwortete ihr, indem er sagte, er sei stehe immer noch auf Frauen, und sei damit straight. „Ich stand nie auf Männer – Sexualität ist etwas vollkommen anderes, als das, mit dem ich mich rumschlage. Ich bin nicht schwul. Soweit ich weiß, bin ich heterosexuell. Ich war nie mit einem Mann zusammen“, sagte er. „Sexualität ist, wen du persönlich anziehend findest, wer dich anmacht, Frau oder Mann. Aber bei geschlechtlicher Identität, geht es darum wer du als Person bist, und deine Seele, und mit wem du dich in deinem inneren identifizierst.“

Allen Berezovsky / Shutterstock.com

6. Er begann seine Verwandlung in den 80ern

Bruce Jenner enthüllte auch, dass er mit seinem geschlechtlichen Wechsel in den 80ern begann. Er fing an Hormontherapie, Elektrolyse, und einige Schönheitsoperationen zu machen; aber er stoppte, als er seine dritte Frau Kris traf. „Ich nahm seit fünf Jahren Hormone, und ich war bereits Körbchengröße 36B, was man nicht mehr wirklich verstecken kann“, sagte er. „Und [Kris] meint, ‘Ok, du magst es also Frauenkleider zu tragen.‘ Und ich habe es runtergespielt. Ich glaube, wenn man jemanden liebt, will man dieser Person nicht wehtun.

Bruce’s zweite Frau Linda Thompson erinnert sich an seine Übergangszeit. „Vor dreißig Jahren war die einzige permanente Methode Haare zu entfernen die Elektrolyse. Bruce fing an, den Elektrolyse Prozess auf seinem heftig behaarten Gesicht anzuwenden. Er fing an, die Haare auf seiner Brust entfernen zu lassen.“ Ihr zufolge, sahen ihre beiden Söhne ihn aus der Dusche kommen, als sie noch klein waren, und stellten fest, dass ihr Vater Brüste hatte.

Joe Seer / Shutterstock.com

5. Er hat nur Gutes über seine Ex-Frau Kris Jenner zu sagen

Viele von uns dämonisieren Kris Jenner. Es ist leicht anzunehmen, dass sie keine gute Frau für Bruce war, und, dass das der Grund ist, warum ihre Ehe endete. Während dem Interview mit Diane Sawyer, bestritt Bruce dies. Er sprach darüber, welch tolle Ehe er und Kris hatten, und erwähnte auch, dass sie vielleicht immer noch zusammen sein könnten, wäre sie offener für seine transsexuelle Persönlichkeit gewesen. Aber wie seine Ex-Frauen, konnte sie es einfach nicht akzeptieren.

„Ich liebte Kris. Ich hatte ein wundervolles Leben mit ihr. Ich habe viel von ihr gelernt. Das ist es, was man an einer Beziehung liebt – in der Lage zu sein von der Person, mit der man zusammen ist, zu lernen“, erzählte er Sawyer. „Kris ist eine gute Frau. Ich kann mich keineswegs über sie beklagen. Sie ist eine gute Person. Ganz ehrlich, wenn sie wirklich damit klargekommen wäre und es verstanden hätte, wären wir vielleicht immer noch zusammen.“

s_bukley / Shutterstock.com

4. Kim, Kendall und Kylie erwischten ihn, als er Frauenkleider trug

Bruce Jenner erzählte Diane Sawyer auch, dass Kim, Kendall und Kylie ihn alle mehrmals erwischten, als er Frauenkleider trug, aber keine von ihnen sprach das Thema jemals an. Es war ein Familiengeheimnis.

Jetzt, da Bruce zugegeben hat, dass er seit seiner Kindheit Transvestismus betreibt, ist es wert zu erwähnen, dass Robert Kardashian’s ehemalige Frau Ellen, seit Jahren versuchte ihn dazu zu bringen, sich zu outen. Ihr zufolge war Bruces erste Frau Chrystie Scott diejenige, die es ihr erzählt hat. Chrystie ging angeblich für kurze Zeit aus dem Haus, und als sie zurückkam, stellte sie fest, dass der ehemalige olympische Athlet durch all ihre Klamotte und Unterwäsche gegangen war. Ellen sagt, dass Kris vollkommen unbeeindruckt von Bruces Liebe für Frauenkleider war, und dass sie ihn cross-dressen ließe. Sie gab auch vor, dass Khloe eines Tages in Tränen Robert anrief und ihm erzählte, was sie über die heimliche Liebe ihres Stiefvaters für Frauenkleider und Schuhe herausgefunden hatte.

DFree / Shutterstock.com

3. Khloe hatte es mit seiner Verwandlung am schwersten

Bruce zufolge hatte es Khloe Kardashian am schwersten seinen Wechsel zu akzeptieren, was überraschend ist, da sie noch die aufgeschlossenste der Kardashian Schwestern ist. „Man möchte meinen, dass Khloe von all den Kindern die Witzigste, und Offenste ist, … aber das ist bei Khloe nicht der Fall. Sie ist sehr emotional“, sagte er. „Sie hatte die schwerste Zeit damit. Weil sie in ihrem Leben schon viele Verluste erleiden musste. Sie verlor ihren Vater, als sie noch sehr jung war. Er starb ganz plötzlich an Krebs. Wie sie wissen, hatte Lamar [Odom] auch seine Probleme.“

Es sieht so aus als hätte Khloe furchtbare Angst Bruce auch zu verlieren. „Sie fühlt sich, als ob da diese unglaubliche Hürde wäre, und ihr ganzes Leben auseinanderbricht. Es ist mein Vater. Und ich versuche zu erklären, dass ich über diesen Punkt nicht streiten kann, aber ich bleibe hier. Ich werde trotzdem für dich da sein“, fügte er während dem Interview hinzu.

Helga Esteb / Shutterstock.com

2. Kim unterstützte ihn am meisten

Kim Kardashian hat den Ruf, die narzisstischste unter den pseudo Stars zu sein, aber vielleicht rechnen wir ihr auch nicht genug an. Während seines Interviews mit Diane Sawyer, enthüllte Bruce Jenner, dass Kim seine Entscheidung zum Wechsel am meisten akzeptierte.

„Kim erzählte mir eine Geschichte. Sie sagt, ‘Weißt du was mich wirklich rumgekriegt hat? Ich denke darüber nach.‘ Und ich sagte, ‘Was?‘ Sie sagt, ‘Kanye.‘ Sie sprachen darüber und er sagt zu Kim, ‘Schau, ich kann mit der schönsten Frau der Welt zusammen sein, und ich bin es. Ich kann die schönste kleine Tochter der Welt haben, und ich habe sie. Aber ich bin nichts, wenn ich nicht ich selbst sein kann. Wenn ich nicht ehrlich mit mir selbst sein kann, bedeutet das alles überhaupt nichts.‘ von Kanye, yeah. Seit dem, war Kimberly die toleranteste von allen, und es war am einfachsten mit ihr darüber zu reden“, sagte Bruce.

carrie-nelson / Shutterstock.com

1. Er ist nicht sicher, ob er eine Operation zur Geschlechtsumwandlung machen will

Obwohl Bruce Jenner plant sein Leben ab jetzt als Frau zu leben, ist er sich nicht ganz sicher, ob er jetzt bereits eine Operation zur Geschlechtsumwandlung machen will, aber auch wenn er es machen lässt, werden wir wahrscheinlich nicht davon erfahren. „Das sind alles Dinge da draußen, die ich in der Zukunft erforschen werde“, erzählte er Diane Swayer. „Es gibt keine Eile, und ich würde das so leise machen, dass niemand in der Welt davon erfahren würde. Ich filme nichts davon. Ich filme gar nichts. Für mich ist das entwürdigend. Momentan ist SRS, Sexual Reassignment Surgery, etwas das vielleicht später mal kommt.“

Von jetzt ab, können wir uns alle von dem Bruce Jenner, den wir kennen verabschieden – er ist weg, und wird auch nicht zurückkommen. Ich verabschiede mich von der Vorstellung, die die Leute von mir haben und davon wer ich bin“, sagte er. „Ich verabschiede mich nicht von mir selbst, da ich immer ich selbst war.“

Helga Esteb / Shutterstock.com
Avatar

Mike McAninch

X