10 Stars, die ihre Rebound-Beziehung heirateten

Promis haben es ziemlich einfach, wenn es um Beziehungen geht – andauernd treffen sie neue Menschen und bleiben daher nie lange Single. Geht eine Beziehung zu Ende, dann beginnt die nächste bereits kurz darauf. Sich jemanden zum Trost zu nehmen ist völlig normal und akzeptabel. Es gibt für solche Beziehungen jedoch gewisse Regeln. Eine der wichtigsten Regeln ist es, diese Person, die als sogenanntes Trostpflaster dient, nicht zu heiraten. Wenn man frisch getrennt und einsam ist, dann trifft man bekannterweise nicht die besten romantischen Entscheidungen. Wir haben 10 Promis gefunden, die diese Regel gebrochen haben und ihre Rebound-Partner trotzdem heirateten. Noch sieht es in den meisten Ehen gut aus, aber wir fragen uns wirklich, wie lange das noch halten wird.

10. Adam Levine

Wenn es um Models geht, dann kann Adam Levine einfach nicht an sich halten! Er kann zwar eine Weile lang monogam leben, sobald die Beziehung jedoch in die Brüche geht, lässt er sich schnell auf eine neue ein. Einige Jahre lang schien er es mit Anne Vyalitsyna ziemlich ernst zu meinen. Als sie ihn im Jahr 2012 verließ, schnappte er sich eine ihrer Modelfreundinnen, Behati Prinsloo. Die beiden blieben einige Monate zusammen, trennten sich jedoch letztendlich auch wieder. Während zwischen den beiden Pause war, hatte Levine schon das nächste Model, Nina Agdal, an der Angel. Als auch das nicht funktionierte, war er plötzlich wieder bei Prinsloo. Zur Überraschung aller gaben die beiden kurz nach ihrer Wiedervereinigung ihre Verlobung bekannt.

Viele Leute gingen davon aus, dass diese beiden es nie vor den Alter schaffen würden, aber sie haben sich tatsächlich getraut. Im vergangenen Sommer gaben sich die Zwei in Los Cabos, Mexiko, das Ja-Wort. Levine scheint von Prinsloo völlig hin und weg zu sein. Bei der „The Ellen Degeneres Show“ erzählte er, wie sehr er es genießt, mit ihr verheiratet zu sein. „Ich hätte wirklich nie gedacht, dass es mir so gefallen würde. Es ist so bizarr. Ich bin doch noch ein Kind. Wie konnte das passieren?“, sagte er. „Ich verwende das Wort [Ehefrau] im Moment wirklich oft.“

9. Jessica Simpson

Jessica Simpson hat sich nach dem Ende ihrer dreijährigen Ehe mit Nick Lachey viel getröstet. Sie schnappte sich Adam Levine, John Mayer und Tony Romo. Nachdem Romo sie in der Nacht vor ihrem 29. Geburtstag abservierte – er hatte sie davor in ihrem eigenen Bett betrogen – tröstete sich der ehemalige Reality-Star schnell mit dem früheren NFL-Profi Eric Johnson. Diese beiden machen zwar einen sehr glücklichen Eindruck, aber nach der Meinung vieler, hat er keine eigene Karriere.

Das macht Simpson offensichtlich gar nichts aus! Kurz nachdem Nick Lachey und Vanessa Minillo im November 2010 ihre Verlobung bekannt gaben, machte Simpson es ebenfalls öffentlich, dass sie und Johnson sich verlobt hatten. Natürlich fragten sich viele, ob dies nur eine Art Wettstreit mit ihrem Ex sei. Lachey gewann diesen Wettstreit bezüglich der Hochzeit. Simpson war seit der Bekanntgabe der Verlobung jedoch zwei Mal schwanger geworden und so musste die Hochzeit mehrere Male verlegt werden. Im Juli konnte sie endlich mit Johnson vor den Altar treten.

8. Naya Rivera

Anfang diesen Jahres waren Big Sean und Naya Rivera verlobt; aus welchem Grund auch immer entschied er sich jedoch im April dafür, die Verlobung zu lösen. „Nach sorgfältigen Überlegungen und langem Abwägen hat Sean die schwere Entscheidung getroffen, die Hochzeit abzusagen“, sagte sein Pressesprecher. „Die aktuellen Gerüchte und Anschuldigungen von sogenannten oder erfundenen Quellen entsprechen nicht der Wahrheit. Sean wünscht Naya nur das Beste und er hofft immer noch, dass die beiden ihre Probleme im Privaten lösen können.“

Es sieht so aus, als habe sich Rivera die Hochzeit wirklich gewünscht. Im vergangenen Sommer an dem Datum, an dem eigentlich die Hochzeit mit Big Sean stattfinden sollte, heiratete sie ihren langjährigen Freund, Ryan Dorsey. Laut ihren Freunden wusste keiner so wirklich von der Beziehung der beiden, daher war die Hochzeit ein regelrechter Schock. Auch Big Sean hat eine neue Liebe gefunden. Er ist aktuell mit der Popprinzessin Ariana Grand liiert.

7. Jennifer Lopez

Jennifer Lopez lebt seriell monogam. Wenn ein Mann nicht mehr aktuell ist, hat sie schnell den nächsten an der Angel, ohne jemandem lange hinterher zu trauern. Das Ganze lief auch so ab, als ihre Beziehung zu Ben Affleck den Bach hinunter ging. Trost fand sie zu dieser Zeit in Marc Anthonys Armen. Die beiden waren jahrelang gut befreundet gewesen. Angeblich hatte es zwischen ihnen schon lange gefunkt; jedoch schenkten sie dem aufgrund des schlechten Timings keine Beachtung.

In ihrem Buch „True Love“ schreibt Lopez darüber, dass ihre Beziehung mit Anthony eher zum Trost diente. „Marc trat in mein Leben, drei Tage nachdem ich vor dem Altar hätte stehen, und zu einem anderen Mann „Ja, ich will“ sagen sollen“, sagte sie. „Wenn ich jetzt zurückdenke, wusste ich vielleicht tief in meinem Inneren, dass ich damit nur die Wunden überdecken wollte, die jedoch nie genäht worden oder verheilt war. Aber all dieses Wissen vergrub ich ganz unten. Denn manchmal gibt es im Leben eben unterwartete Wendungen, oder? Und manchmal muss man einfach das tun, was sich für den Moment am besten anfühlt.“

6. Kaley Cuoco

Als Kaley Cuocos Beziehung mit Henry Cavill begann, hatte sie sich gerade erst von dem Musiker Bret Bollinger getrennt. Cuoco und Cavill blieben gerade einmal zwei Wochen zusammen; Quellen zufolge war es jedoch die große Aufmerksamkeit, die den Treffen der beiden zuteilwurde, die für sie letztendlich zu viel des Guten war. Beinahe sofort nach der Trennung von Superman sprang sie in die nächste Beziehung, dieses Mal mit dem Tennisspieler Ryan Sweeting.

Nach nur drei Monaten Beziehung gaben die beiden ihre Verlobung bekannt und verschwendeten keine Zeit, um möglichst schnell zu heiraten. „Ich gebe zu, das Ganze ging ziemlich schnell, aber so bin ich nun mal. Als wir uns kennenlernten, war mir klar, dass er der Richtige ist“, erzählte sie der Cosmopolitan. „[Bei der Hochzeit] fühlte ich mich wie ein Rockstar und Badass. Das großartige in diesem Raum war, dass er voller Liebe steckte. So etwas hatte ich zuvor noch nie erlebt und genau so hatte ich es mir immer gewünscht. Es war das Achte Weltwunder, die großartigste Hochzeit aller Zeiten.“

5. Britney Spears

Als Britney Spears sich auf Kevin Federline einließ fragten sich viele von uns, ob sie gerade bei klarem Verstand ist. Sie hatte sich von der zerbrochenen Beziehung zu Justin Timberlake nie ganz erholt und schien sich mit sinnlosen Beziehungen trösten zu wollen. In der einen Minute war es Fred Durst und im nächsten Moment sah man sie im Arm von Colin Farrell auf dem Roten Teppich. Die Verlobung mit Kevin Federline gab sie nur wenige Monate nachdem das Paar zusammengekommen war bekannt. Uns war allen bewusst, dass sie eindeutig nicht bei klarem Verstand war und immer noch ein Trostpflaster brauchte.

Im Jahr 2008 bestätigte Britney Spears in der Dokumentation „For the Record“ unsere Vermutungen über ihre Beziehung zu Federline und dass sie ihn aus den völlig falschen Beweggründen geheiratet hatte. „Ich denke, ich habe aus den falschen Beweggründen geheiratet. Anstatt meinem Herzen zu folgen und das zu tun, was mich wirklich glücklich gemacht hätte, habe ich einer Vorstellung entsprechend gehandelt“, sagte sie.

4. Stacy Keibler

Als George Clooney sich von Stacy Keibler trennte, verbrachte diese nicht viel Zeit damit, sich ihre Wunden zu lecken. Stattdessen schnappte sie sich einen Unternehmer (Jared Pobre), wurde von ihm schwanger und heiratete ihn an einem Strand in Mexiko. Wenn wir über Trostpflaster sprechen, dann ist Pobre mit Sicherheit keine schlechte Wahl. Er ist erfolgreich, wohlhabend und liegt alterstechnisch näher bei ihr als Clooney. Nicht schlecht!

Unser einziges Problem an der ganzen Sache ist die Überkompensierung. Die Bekanntgabe ihrer Ehe und der Schwangerschaft kam ungefähr gleichzeitig zu Clooneys Veröffentlichung seiner Beziehung zu Amal Alamuddin, daher musste sie natürlich überenthusiastisch wirken. „Mein Glück ist nicht in Worte zu fassen!“, sagte sie dem People Magazin. „Die Ehe ist der ultimative Bund der Liebe und der Freundschaft. Man legt all seinen Glauben und sein Vertrauen in eine andere Person, die du, weil du nicht anders kannst, als deinen Seelenverwandten siehst. Jemand, der von Herzen nur das Beste will; jemand, der nur für dich bestimmt ist, der dir hilft zu wachsen und das Beste aus dir herauszuholen. Jared ist dies alles für mich.“

3. Blake Lively

Blake Lively lernte Ryan Reynols am Set von „Green Lantern“ kennen. Zu der Zeit war sie mit Penn Badgley zusammen und er immer noch mit Scarlett Johansson verheiratet. Nach der Trennung von Badgley landete sie blitzschnell bei Leonardo DiCaprio, mit dem sie einige Monate im Jahr 2011 verbrachte. Als jedoch klar wurde, dass Reynolds sich würde scheiden lassen und somit frei auf dem Markt verfügbar wird, verließ sie den Schauspieler und ging die Beziehung zu Reynolds ein.

Die Sache zwischen Lively und Reynolds wurde schnell immer ernster. Im April 2012 kauften sie sich ein Landhaus in Bedford, New York und im September sagten sie auf der Boone Hall Plantation in Mt. Pleasant, South Carolina „Ja“ zueinander. Nach zwei Jahren Ehe läuft es zwischen den beiden immer noch hervorragend. Sie sind verliebter denn je und erwarten momentan ihr erstes gemeinsames Kind. Lively hat wirklich die richtige Entscheidung getroffen, als sie DiCaprio für Reynolds verließ!

2. Nick Lachey

Als die Sache zwischen Nick Lachey und Vanessa Minillo öffentlich wurde, hielten viele von uns dies nur für eine Trostbeziehung. Ihn hatte man auch schon mit Kristin Cavallari und Kim Kardashian (die bereits ebenfalls schon bekannt war) gesehen und die Gerüchteküche erzählte davon, dass er immer noch nicht ganz über Jessica Simpson hinweg sei. Trotz der laufenden Scheidung standen die beiden immer noch in Kontakt zueinander. Viele Menschen fragten sich, ob Simpson etwas voreilig gehandelt hatte und ob sie und ihr Ehemann wieder zueinanderfinden würden.

Niemand weiß, was letztendlich zwischen Lachey und Simpson vor sich ging. Uns ist nur bekannt, dass er sich schlussendlich für Minillo entschied. Die beiden führten mehrere Jahre lang eine Beziehung, bevor sie sich 2010 verlobten. Im Jahr 2011 schritten sie vor den Altar. Heute haben die beiden einen Sohn und ein zweites Kind ist auf dem Weg. Auf vielerlei Ebenen scheinen diese beiden besser zusammenzupassen, als er und Jessica es je getan haben.

1. Zoe Saldana

Als die zweijährige On-Off-Beziehung mit Bradley Cooper im letzten Jahr ein Ende nahm, verschwendete Zoe Saldana keine Zeit. Sie ließ sich schnell auf den italienischen Künstler Marco Perego ein und heiratete ihn nach nur fünf Monaten Beziehung. Laut ihren Freunden kannten sich die beiden bereits seit mehreren Jahren und die Chemie zwischen ihnen hatte einfach gestimmt. Wir sind jedoch eher der Meinung, dass sie einfach bereit war, sesshaft zu werden und eine Familie zu gründen. Da Cooper ein echtes No-Go darstellte, war Perego die beste Alternative.

Seit sie verheiratet ist, hat Saldana über eine ehemalige Beziehung gesprochen, in der sie respektlos behandelt wurde. Viele von uns glauben, dass sie damit wohl Cooper meint! „Ich war in einer Beziehung, in der der Mann mich respektlos behandelt hat und mit diesem Mann muss ich keine Freundschaft mehr pflegen. Ich will nicht zu denen gehören, die immer sagen ‚Ich bin cool, weil ich mit all meinen Exfreunden befreundet bin.’ Es gibt einen Grund, warum diese Personen zum Ex wurden. Ich streiche dich von meiner Liste. Ich mache weiter. Wenn du eine Grenze übertrittst, musst du mit dem Wissen durch die Welt spazieren, dass es da draußen einen Menschen gibt, der einen Respekt für die übrig hat“, erzählte sie der Marie Claire.

X