Die 9 schockierendsten Promibeziehungen 2014

Im Jahr 2014 haben wir wirklich so einiges zu sehen bekommen, darunter auch wahrlich erstaunliche Beziehungen. Einige hielten eine ganze Weile, während andere schneller vorbei waren, als sie überhaupt angefangen hatten; keine hatte jedoch wirklich große Bedeutung. Alles was zählt, ist, dass sie überhaupt passiert sind oder immer noch andauern. Der größte Teil dieser Paare hat es inzwischen selbst eingesehen. Mit diesen Konstellationen hätten wir im Leben nicht gerechnet und jetzt, wo wir es erlebt haben, können wir es uns ohne diese Paare nicht mehr vorstellen. Um die schockierendsten Beziehungen des Jahres 2014 zu feiern und ihnen zu gedenken, haben wir diese Liste erstellt. Viel Spaß dabei!

9. Jennifer Lawrence und Chris Martin

Nach seiner freundschaftlichen Trennung von Gwyneth Paltrow verschwende Chris Martin keine Zeit und griff gleich wieder zu. Angeblich hatte er direkt nach der Trennung etwas mit Alexa Chung, und sobald sich die Sache zwischen den beiden abgek��hlt hatte, ging er eine Beziehung zu Jennifer Lawrence ein. Den Gerüchten zufolge lief es zwischen den beiden so richtig gut, weil sie das völlige Gegenteil von Paltrow ist. Lawrence braucht keinen geordneten Lebensstil und sie weigert sich strikt, sich etwas Genüssliches vorzuenthalten.

Ein Paar wie dieses ist natürlich zum Scheitern verurteilt. Martin trägt eine Tonne Ballast mit sich. Er ist immer noch mit Paltrow verheiratet, die angeblich immer noch die Zügel in der Hand hält. Angeblich legt sie seinen Zeitplan fest, damit die beiden mit ihren Kindern die glückliche Familie spielen können. Einige sagen, dass Lawrence seine Beziehung zu seiner Ex nie ganz nachvollziehen konnte. Sie wusste nur, dass Paltrow einen großen Teil von Martins Leben darstellte, was die Sache zwischen den beiden immer komisch werden ließ, bis die Beziehung schließlich zerbrach.

8. Michelle Rodriguez und Cara Delevingne

Die Beziehung zwischen Cara Delevingne und Michelle Rodriguez wurde zum ersten Mal bei einem New York Knicks Spiel im vergangenen Januar öffentlich. Die beiden tauchten dort zusammen auf und erweckten einen wirklich verliebten Eindruck. Erst im Februar bestätigten Rodriguez die Beziehung der beiden. „Es läuft wirklich gut. Sie ist so cool. Als wir anfingen miteinander Zeit zu verbringen, fand ich sie einfach nur umwerfend und wir hatten immer eine grandiose Zeit. Sie ist jedoch echt hart. Mit ihr möchte man sich nicht unbedingt anlegen“, sagte sie.

Angeblich trennten sich die beiden jedoch im April. Den Gerüchten zufolge hatte Delevingne Schwierigkeiten, ihren hektischen Arbeitsplan und ihre Beziehung unter einen Hut zu bekommen. Einer Quelle zufolge fing Rodriguez daraufhin an, Evan Rachel Wood anzuschmachten, was wiederum Delevingne dazu bewegte, einen Schlussstrich unter die Beziehung zu setzen. Rodriguez und Delevingne sind damit ein für alle Mal Geschichte.

7. Miley Cyrus und Patrick Schwarzenegger

Patrick Schwarzenegger träumt schon seit Jahren von Miley Cyrus. Im Jahr 2011 erzählte er dem Details Magazin, er habe ein Auge auf den „Hannah Montana“ Star geworfen. Dieses Jahr erhielt er endlich seine Chance bei ihr. Die beiden waren in den letzten Monaten ein Paar und es schien für die beiden Turteltauben wirklich gut zu laufen.

Obwohl Cyrus und Schwarzenegger einen sehr glücklichen Eindruck machen, sieht es nicht danach aus, als wäre seine Mutter, Maria Shriver, besonders erfreut über die Beziehung ihres Sohnes. Es kamen Bilder von Cyrus’s 22. Geburtstag an die Öffentlichkeit, auf dem sie einen mechanischen Bullen in der Form eines männlichen Genitals reitet und die ungeheuerlichen Auftritte des Popstars bringen Shriver zum Zweifeln. Wir an ihrer Stelle wären ebenso wenig begeistert, aber wie schon Selena Gomez sagt ‚The Heart Wants What the Heart Wants’. Sie wird wohl darauf warten müssen, dass ihr Sohn von selbst einsichtig wird.

 (AP Photo/Mark J. Terrill)

(AP Photo/Mark J. Terrill)

6. Ian Somerhalder und Nikki Reed

Die Beziehung zwischen Ian Somerhalder und Nikki Reed kam wie aus dem Nichts. Er hatte sich erst kurz davor von seinem „Vampire Diaries“ Co-Star Nina Dobrev getrennt und sie die Ehe mit Paul McDonald nach nur zwei Jahren beendet. Als die Beziehung von Sommerhalder und Reed öffentlich wurde, verschwendet die beiden keine Zeit, die Sache wirklich ernst zu machen. Nur drei Wochen nachdem man die beiden zum ersten Mal im Supermarkt zusammen gesehen hatte, wohnten sie bereits zusammen.

Die beiden sind immer noch wie frisch verliebt. Ihre Liebe füreinander bringen sie immer großzügig auf Instagram zur Geltung und Quellen behaupten, dass Sommerhalder davon überzeugt ist, dass Reed die Richtige ist. Seine Ex, Dobrev, hingegen leidet wohl noch darunter, dass er so schnell nach der Trennung wieder sein Glück gefunden hat. Reed besucht Somerhalder jeden Tag am Set von „Vampire Diaries“ und die öffentlichen Liebesbekundungen der beiden machen ihr wirklich zu schaffen. Das klingt so, als müssten sich die beiden Turteltäubchen ein wenig in Zurückhaltung üben!

5. Zac Efron und Michelle Rodriguez

Nach der Trennung von Cara Delevingne sprang Michelle Rodriguez schnell in eine heiße Trostbeziehung mit Zac Efron. Angeblich hatten die beiden seit 2011 immer wieder etwas am Laufen gehabt. Wenn beide Single sind, dann tun sie sich zusammen. Die Beziehung der beiden, welche im vergangenen Sommer begann, hielt nur zwei Monate. Das Ganze endete mit einem großen Streit auf Ibiza, Spanien. Es stellte sich heraus, dass er mehr für sie empfand als sie für ihn.

Laut der Freunde der beiden haben die persönlichen Unterschiede und die Beziehungsziele der beiden zur Trennung geführt. „Zac hat eine sehr abhängige Persönlichkeit und diese überträgt er auf seine Frauen. Er investiert in etwas und lässt sich gleich voll darauf ein“, sagte eine Quelle. „Er verliebte sich über beide Ohren in Michelle und sie wollte nur ihren Spaß haben und nicht eine wirklich ernsthafte Beziehung eingehen. Außerdem interessiert sich Michelle mehr für Frauen, als für Männer – das war also ein weiteres Problem.“

4. Michael Sheen und Sarah Silverman

Michael Sheen und Sarah Silverman sind ein seltsames Paar. Die Beziehung der beiden begann im vergangenen Februar. Er hatte sich im Jahr zuvor von Rachel McAdams getrennt, weil er noch nicht bereit war, sesshaft zu werden und sie hatte mit Jimmy Kimmel mehrere Jahre lang eine On-Off-Beziehung geführt. Sheen und Silverman sind angeblich ganz ineinander vernarrt.

Bei „Jimmy Kimmel Live“ hat Silverman mit ihrem Exfreund über ihre neue Beziehung gesprochen. „Er ist der Beste, in dem was er tut, er ist so gut“, sagte sie. „Ich glaube, dass ist er. Ich bin wirklich so glücklich, ihn als Teil meines Lebens zu haben und ein Teil seines Lebens zu sein. Und mir ist bewusst geworden, dass ich wohl nie zuvor ein wirkliches Verständnis von Liebe hatte. Ich glaube nicht, dass ich vorher je richtig verliebt war, verstehst du, was ich meine?“ Das Publikum amüsierte sich auf jeden Fall köstlich.

3. Evan Rachel Wood und Katherine Moennig

Monate bevor ihre Beziehung zu Jamie Bell endete, konnte man auf Twitter lesen, wie Evan Rachel Wood mit Katherine Moennig flirtete. „Habe gerade @katemoennig auf einem Flohmarkt gesehen. Ihr Anblick hat mich zum Schmelzen gebracht. Ich liebe sie!!“ twitterte sie. Moennig antwortete mit: „@evanrachelwood, du hättest Hi sagen sollen. J“ Diese Flirts gingen so über Monate hin und her. Als Wood die Beziehung zu Bell beendete, führte sie ihren Flirt mit dem „The L Word“ Star offline weiter.

Im vergangenen Herbst waren die beiden für einige Wochen zusammen. Zu verschiedenen Anlässen sah man die beiden innig vereint. Quellen welche die Trennung bestätigten sagten auch, dass es sich vielleicht nur um eine Pause handle. Wenn man jedoch bedenkt, wie traurig die Tweets von Wood nach der Bekanntgabe der Trennung waren, hört sich das eher nach einer sehr ernst zu nehmenden Lage an, die sie offensichtlich weniger gut wegsteckt, als die Trennung von Bell. Wir hoffen, dass diese beiden ihrer Beziehung in Zukunft noch einmal eine Chance geben. Sie sahen einfach zu gut zusammen aus!

2. Charlize Theron und Sean Penn

Die Beziehung zwischen Charlize Theron und Sean Penn begann im vergangenen Winter. Die beiden mieden die Öffentlichkeit so gut es ging. Sie verbrachten das letzte Neujahr auf Hawaii, weshalb jeder anfing, sich zu fragen, ob die beiden ein Paar seien und schon bald darauf, traten sie gemeinsam bei Events auf, was die Gerüchteküche weiter ankurbelte.

Zwischen Theron und Penn ist es mittlerweile ziemlich ernst geworden. Sie sprach über die Beziehung der beiden, die aus einer Freundschaft heraus entstand, in der Vogue. „Sean und ich kennen uns seit 18 Jahren. Wir waren einfach gute Freunde. Und ich habe es langsam angehen lassen, weil man ja genau weiß, wie viel das kaputtmachen kann“, sagte sie. „Wir mussten darüber nachdenken. Aber am Ende des Tages war das völlig ergebnislos. Es ist einfach wie von selbst passiert und bevor ich es überhaupt realisieren konnte, steckte ich in etwas drin, das mein Leben deutlich aufwertete – Die Menschen, die mir wirklich nahe stehen, sehen selbst, welch positive Auswirkungen das auf mich hat.“

1. George Clooney und Amal Alamuddin

Bereits seit Oktober 2013 gab es Gerüchte über eine mögliche Beziehung zwischen George Clooney und Amal Alumaddin; er bestritt dies jedoch vehement und bestand darauf Single zu sein und dass die beiden nur für ein Satellitenüberwachungsprogramm über Syrien zusammenarbeiteten. Im Februar 2014 nahm Clooney seine Alamuddin mit ins Weiße Haus zum House Correspondece Dinner und die Gerüchte wurden erneut angefacht, dass die beiden nicht nur eine geschäftliche Beziehung pflegten.

Im März machte er es dann endlich öffentlich. Er brauchte nicht lange, um diese Verbindung in trockene Tücher zu bringen. Nach nur vier Monaten Beziehung waren Clooney und Alamuddin verlobt und im September haben sie geheiratet. Es scheint, als habe er endlich seinen passenden Deckel gefunden. Anders als bei seinen vorherigen Freundinnen hat er für sie deutlich mehr übrig. Sie ist unglaublich gebildet und übt einen lukrativen Job (als Anwältin) aus. Alamuddin ist auf Clooney nicht auf die Art und Weise angewiesen, wie es seine Exfreundinnen waren.

X