Die 7 reizendsten Hollywood Freundschaften

Wer hätte gedacht, dass Stars so gute Freunde sein können! Diese Männer und Frauen haben sich in Sachen Freundschaft bewährt. Durch Dick und Dünn sind sie miteinander gegangen, haben sich gegenseitig unterstützt und aufgeheitert, wenn es für den einen nicht so gut lief. Jeder braucht einen solchen Freund. Wir haben bereits eine Liste über die überraschendsten Freundschaften aus Hollywood erstellt und nun widmen wir uns den 7 reizendsten Freundschaften aus der Welt der Promis. Viele dieser Duos sind bereits seit Jahren befreundet, und obwohl ihr Leben sie in unterschiedliche Richtungen führte, haben sie sich immer in guten und schlechten Zeiten unterstützt.

7. Emma Stone und Taylor Swift

Emma Stone und Taylor Swift sind ziemlich gute Freunde. Laut dem „Easy A“ Star ist ihre Freundin ziemlich lustig. „Sie ist so großartig! Wir sind völlig verschieden, aber sie hat einen so verrückten Sinn für Humor“, erzählte Emma auf MTV. „Keiner weiß das. Sie ist so großartig. Die Leute wissen … wie unglaublich witzig sie ist. Sie haben sie auf ‚SNL’ gesehen. Heute sehen die Leute es immer mehr und sie ist so witzig und sie ist genau so, wie sie sich selbst sieht und das liebe ich.“

Die beiden haben sich vor einigen Jahren bei den Young Hollywood Awards für das Hollywood Life Magazin getroffen und sind seitdem befreundet. „Ich habe mir ihre Musik angehört und ihr eine E-Mail geschrieben, dass mir ihre Musik gut gefällt, wirklich! Und dann haben wir angefangen uns zu unterhalten und Zeit miteinander zu verbringen“, sagte der „Magic and the Moonlight“ Star. Laut Swift gehört Stone zu ihren wenigen Freunden, zu denen auch Gomez gehört die ihre Gedanken lesen kann. „Ich kenne die beiden so lange, es ist toll so enge Freunde zu haben“, sagte sie.

6. Rob Pattinson und Reese Witherspoon

Robert Pattinson und Reese Witherspoon wurden ziemlich gute Freunde, als sie für „Wasser für die Elefanten“ vor der Kamera ein Liebespaar spielten; kennengelernt hatten sie sich jedoch einige Jahre vorher am Set von „Vanity Fair“. In dem Film spielte sie seine Mutter! Witherspoon hatte für ihren Co-Star nur Lob übrig. In einem Interview mit MTV schwärmte sie über ihn. „Er ist professionell, arbeitet hart, ist kritikfähig und dankbarer als jeder andere für seinen erreichten Erfolg.“ In einem anderen Interview mit Entertainment Tonight klang das ziemlich ähnlich. „Ich habe ein solches Glück. Er ist so großartig und wunderbar und süß und einfach durch und durch nett.“

Im Jahr 2012 bewies Witherspoon wie gut sie mit Pattinson befreundet ist, als sie ihn nach den Betrugsskandalen seiner Exfreundin Kristin Stewart, die ihn mit dem verheirateten Regisseur von „Snow White and the Huntsman“ hintergangen hatte, auf ihre Ranch in Ojai, Kalifornien, einlud.

5. Jennifer Lopez und Leah Rimini

Jennifer Lopez und Leah Remini sind die besten Freunde. Als Reminie aus der Scientology Kirche austrat, half ihr die befreundete Sängerin durch die schwere Zeit. „Jennifer hat für alle Frauen in ihrem Leben einen besonderen Ring anfertigen lassen auf dem steht „I Love Me“ und ich bin endlich dahinter gekommen, dass man sich erst selbst lieben muss, bevor man es von anderen erwartet“, erzählte sie Buzzfeed. „Man muss daran glauben, dass man Liebe verdient hat. Und an diesen Punkt komme ich gerade. Ich fange an es zu glauben.“

Als Lopez bei der The Ellen DeGeneres Show zu sehen war, erzählte sie von den Problemen ihrer Freundin nach dem Austritt und wie sie ihr durch die Zeit helfen konnte. „Es war eine harte Zeit für sie. Weißt du, was ich meine? Ihr Leben lang kannte sie nichts anderes“, sagte Jennifer. „Wenn du auf eine bestimmte Art und Weise erzogen wirst und dich lange Zeit mit bestimmten Menschen umgibst, dann ist so etwas ein wirklich harter Schritt, nun … wir sind gute Freundinnen.“

4. Cameron Diaz und Gwyneth Paltrow

Cameron Diaz und Gwyneth Paltrow sind seit Jahren befreundet. Näher standen sich die beiden zum ersten Mal nachdem Camerons Vater im Jahr 2008 verstarb. Paltrow hatte viel Verständnis dafür, was ihre prominente Kollegin da mitmachte. Sie hatte ihren Vater im Jahr 2002 an Krebs verloren. „Sie meldete sich nach dem Tod meines Vaters“, erzählte Cameron. „Es war wirklich süß. Das hat uns verbunden.“

Auch heute noch ist die Freundschaft der beiden sehr stark. Als Paltrow und ihr Noch-Ehemann Chris Martin öffentlich bekannt gaben, dass sie sich „einvernehmlich trennen“, verteidigte Diaz ihre Freundin schnell gegen jede Art von Kritik. „Menschen gehen in unterschiedlichen Aspekten ihres Lebens getrennte Wege und ich finde es wirklich mutig von den beiden, es so zu formulieren. Sich als Paar zu trennen und als Eltern und Freunde zusammenzubleiben – ein schöner Weg“, sagte sie. „Ich bin so stolz auf sie.“

3. Matt Damon und Ben Affleck

Matt Damon und Ben Affleck sind seit ihrer Kindheit die besten Freunde. Sie lernten sich kennen, als Affleck acht und Damon zehn Jahre alt war. Die Familie des „Bourne“ Stars war gerade wieder in die Nachbarschaft, zwei Blocks entfernt von dem „Gone Girl“ Star gezogen. Ihre Mütter, die beide in der beide unterrichteten, machten die Bekanntschaft und ermutigten ihre Söhne zu einer Freundschaft. In der High School standen sich die beiden Jungs sehr nahe. Obwohl zwei Jahre zwischen ihnen lagen, hatten sie genau die gleichen Interessen und wollten beide Schauspieler werden.

Damon und Affleck waren als Teenager so gute Freunde, dass sie auf einem gemeinsamen Konto Geld für ihre Fahrten zu Vorsprechen sparten. Im Sommer arbeiteten sie außerdem oft zusammen auf dem Bau oder als Saaldiener im Kino. Als sie schließlich ihren Durchbruch in Hollywood mit Filmen wie „Good Will Hunting“ und „Dogma“ feierten blieb ihre Freundschaft erhalten. Im Jahr 2000 gründeten sie ihr gemeinsames Produktionsunternehmen LivePlanet. Beide sind verheiratet und haben Kinder, aber ihre Freundschaft bleibt weiterhin erhalten.

2. Jessica Simpson und Cacee Cobb

Jessica Simpson und Cacee Cobb sind seit den späten 90ern befreundet. Das erste Mal getroffen haben sich die beiden als Cobb im A&R Department bei Columbia Records arbeitete. Sie arbeitete an allen Platten der Sängerin. Als die Tour begann, wurde Cobb zum Road Manager ernannt und der Rest ist Geschichte. „Und das verrückte ist, dass am ersten Tag der Reise etwas mit unserer Planung passierte und diese umgeworfen wurde. Ich hatte kein Hotelzimmer und musste mit ihr in einem Raum und einem Bett schlafen. Am ersten Tag, an dem wir überhaupt zusammen gereist sind“, erzählte Cobb der iVillage. „Wir blieben die ganze Nacht wach. Es war wie eine Pyjama-Party. Bei uns hat es einfach auf Anhieb gepasst.“

Auch heute sind die beiden noch befreundet. Jede war die Brautjungfer der anderen und sie schafften es sogar, zur selben Zeit schwanger zu werden. Cobb bekam ihren Sohn Rocco drei Wochen nach der Geburt von Simpsons Sohn Ace. Irgendetwas sagt uns, dass auch die Söhne der beiden ziemlich gute Freunde sein werden, wie ihre Mütter!

1. Jennifer Aniston und Courteney Cox

Jennifer Aniston und Courteney Cox lernten sich in den 1990ern am Set von „Friends“ kennen und sind seitdem gute Freunde. „Court verurteilt absolut nie. Man fühlt sich nie abgewertet. Sie ist unglaublich fair, treu und hat ein riesiges Herz“, erzählte Aniston dem More Magazin. „In ihrem Gästezimmer habe ich schon viele Nächte verbracht. Ohne zu viel aus meinem Privatleben plaudern zu wollen, kann ich sagen, dass sie mir durch dick und dünn zur Seite gestanden hat.“

Cox hegt die gleichen Gefühle für ihren ehemaligen Co-Star und ihre beste Freundin. „Wir kennen uns nun seit beinahe 15 Jahren, gemeinsam sind wir emotional gewachsen. Ich habe meinen Vater verloren, Jen hat sich scheiden lassen und ich bekam ein Baby. Wir haben beide große Lebensveränderungen durchgemacht. Bei ihr kann ich einfach ich selbst sein“, sagte der „Cougar Town“ Star. „Wir verurteilen einander nie, wir unterstützen uns, aber dabei bleiben wir immer ehrlich. Ich schätze mich glücklich, sie als Freundin zu haben.“

X