9 Stars, die dem Ruhm den Rücken kehrten

Einige Stars können mit ihrem Ruhm einfach nicht umgehen. Kaum sind sie ganz oben, wollen sie raus – und das schnell. Einige von ihnen kommen nach ihrem sogenannten Ruhestand zurück; aber andere nicht. Wir sprechen von einigen der besten, hellsten und vielversprechendsten Talenten Hollywoods. Diese Stars waren auf dem Weg zu Großem, und viele von ihnen schafften den Durchbruch, konnten dann aber nicht damit umgehen und tauchen unter. Einige Leute denken sie wären verrückt, aber wie viele von uns wissen, ist Ruhm nicht für jedermann. Hier ist Fame10s Liste der 10 Stars, die ihrem Ruhm den Rücken kehrten. Kommen und sehen Sie, warum Hollywood einfach nichts für sie war.

9. Garth Brooks

Es gab eine Zeit, da war Garth Brooks der König der Country Musik Szene. Er brach Rekorde für Plattenverkäufe und Besucherzahlen bei Konzerten in den gesamten 90ern, vor der SoundScan Ära, und wurde als bestverkaufendster Plattenartist gehandelt. Im Jahr 2000 schockte er alle, indem er sich von der Musik zurückzog, um sich auf seine Familie zu konzentrieren. „Die Leute sagten, ‘Wie kannst du die Musik einfach hinter dir lassen?‘“, sagte er. „Aber ein Vater zu sein – es gibt nichts, was dem gleichkommt.“ Jetzt, da seine drei Töchter den Abschluss an der High School haben, kommt er zurück zur Musik, teilweise um gegen das Empty-Nest-Syndrom zu kämpfen.

Brooks wird mit seiner Frau Trisha Yearwood für drei Jahre auf Welttournee gehen und hat außerdem einen neuen Plattenvertrag mit Sony Music geschlossen. Er rechnet Yearwood an, ihm bei dem Übergang vom Soccer-Dad zurück zum Country Star geholfen zu haben. „Gott sei Dank bin ich mit der Liebe meines Lebens zusammen“, sagte er. „Deshalb weiß ich, dass ich genau da bin, wo ich hin gehöre.

Featureflash / Shutterstock.com

8. Rob Kardashian

In den letzten Jahren wurde Rob Kardashian ziemlich öffentlichkeitsscheu. Ursprünglich liebte er das Rampenlicht, heute will er es um jeden Preis vermeiden. Man sieht ihn fast nie in der Öffentlichkeit, in der Reality Show seiner Familie beschweren sich alle über ihn und seine Unfähigkeit sich selbst zu helfen, oder sich von anderen helfen zu lassen.

Der einst athletische Star sieht komplett anders aus als früher. Er hat ungefähr 50 Kilo zugenommen, und Gerüchten zufolge leidet er unter Depressionen. Seine ältere Schwester Kim hat vollkommen die Geduld verloren und spornt die Familie an, bei Rob auf die harte Tour zu setzen. Khloe andererseits zeigte sich deutlich unterstützender für ihren sich quälenden Bruder. „Ich fühle einfach, dass Rob speziell im letzten Jahr sehr introvertiert geworden ist und unter einer Art sozialer Beklemmung leidet. Er ist definitiv nicht gerade am glücklichsten Ort an dem er jemals war, und ich weiß, dass er an diesen glücklichen Platz zurückkehren kann“, sagte sie.

Helga Esteb / Shutterstock.com

7. Shania Twain

Shania Twain beendete ihre Karriere im Jahr 2004. Sie zog mit ihrem Ehemann Robert John „Mutt“ Lange in die Schweiz um ihren Sohn Eja groß zu ziehen und hörte auf Alben zu produzieren. Im Jahr 2008, als Mutt sie für ihre beste Freundin verließ, startete sie langsam mit ihrem Comeback. Ihr zufolge war der Hauptgrund, weshalb sie aus dem Rampenlicht trat, das Nachlassen ihrer Gesangsstimme. Als sie und Matt Schluss gemacht hatten, war ihre Sprechstimme ebenfalls betroffen.

Im Jahr 2012 kehrte Twain ins Rampenlicht zurück, mit ihrer Las Vegas Show „Still the One“. Sie ist seit dem auch auf Tour gegangen, aber obwohl sie gegenüber ihren Fans bereits angekündigt hat, dass ein Album in Arbeit sei, warten wir immer noch darauf. Eines ihrer größten Probleme ist es, einen Produzenten zu finden. Matt hatte früher ihre Songs geschrieben und produziert, aber sie arbeiten nicht mehr zusammen, verständlicherweise. Vor kurzem kündigte sie an, dass sie die Musik nicht aufgeben wird, nachdem sie ihre Tour beendet hat, und dass sie verschiedene Produzenten für ihr kommendes Album gefunden hat.

Helga Esteb / Shutterstock.com

6. Cary Grant

1966 setzte sich Cary Grant von der Filmemacherei zur Ruhe, um seine Tochter Jennifer, aus seiner vierten Ehe mit der Schauspielerin Dyan Cannon, aufzuziehen. Vor seinem Rücktritt war er für seine komischen und dramatischen Rollen bekannt. Er war für zwei Academy Awards als bester Schauspieler nominiert, für „Akkorde der Liebe“ und „None But the Lonely Heart“, und für fünf Golden Globes als bester Schauspieler. Er bekam 1970 einen Ehrenoscar, für seine „einzigartigen Filmdarstellungen.“

Obwohl Grant keine Filme mehr machte, zog setzte er sich nicht in allen Bereichen zur Ruhe. Er wurde Vorstandsmitglied von Faberge, einem Kosmetikkonzern, und trat außerdem den Vorständen von Hollywood Park, der Academy of Magical Arts, Western Airlines (welche von Delta Air Lines 1987 aufgekauft wurde) und MGM bei. Vor seinem Tod tourte er in den Vereinigten Staaten und veranstaltete „A Conversation with Cary Grant“, wo er Clips aus seinen Filmen zeigte, und Fragen der Zuhörer beantwortete.

PREMIUM —

5. Lauryn Hill

Lauryn Hills Debüt-Soloalbum “The Miseducation of Lauryn Hill”, katapultierte sie ins Superstar-Dasein. Es war das von Kritikern am meisten gefeierte Album 1998, und brachte ihr fünf Grammy Awards ein. Für ein paar Jahre war sie an der Spitze der Welt, aber im Jahr 2000 verschwand sie aus der Öffentlichkeit. Ihr Ruhm wurde zu viel für sie, und sie begann sich dagegen zu wehren.

„Ich glaube Lauryn verachtet inzwischen wer Lauryn Hill ist“, sagte ein Freund. „Es ist nicht, dass sie sich selbst als Menschen verachtet, aber sie verachtet dieses produzierte Girl auf dem Cover des International-Superstar Magazine, das nicht in der Lage war auch nur einmal ein bisschen zerlumpt aus dem Haus zu gehen. Weil Lauryn so eine Perfektionistin ist, strebte sie immer danach, den Fans zu geben, was sie wollten, damit war ein einfacher Gang zum Supermarkt ohne High Heels und Jeans nicht möglich. Künstler sind viel berechnender, als die Öffentlichkeit manchmal glaubt. Es ist kein Zufall, dass die Jeans genau im richtigen Winkel sitzt, und der Hut etwas zur Seite geneigt ist. Über all diese Sachen wird nachgedacht, und Lauryn übte dabei nach all ihrem Erfolg großen Druck auf sich selbst aus. Und eines Tages sagte sie einfach, ‘F*ck it.‘“

Featureflash / Shutterstock.com

4. Josh Hartnett

Vor 15 Jahren wurde Josh Hartnet als einer von Hollywoods vielversprechendsten jungen Schauspielern gehandelt. Er schaffte den Durchbruch, als er begehrte Hauptrollen in „The Virgin Suicides,“ „Pearl Harbour“ und „Black Hawk Dawn“ abräumte; aber er hielt seinen Ruhm aus. Er verließ Hollywood auf dem Höhepunkt seiner Karriere und zog zurück nach Minneapolis. „Ich war auf der Titelseite aller Magazine. Ich konnte nirgends mehr hingehen. Ich fühlte mich in meiner eigenen Haut nicht mehr wohl. Ich war allein. Ich vertraute niemandem mehr. Also ging ich zurück nach Minnesota und kam wieder mit alten Freunden zusammen – letztendlich kam ich für eine Weile sogar wieder mit meiner ehemaligen Freundin aus der High-School zusammen – und für 18 Monate filmte ich überhaupt nicht. Ich versuche immer noch etwas, die richtige Spur wieder zu finden“, erzählte er Details.

Seit seiner Rückkehr war es schwer an gute Rollen zu kommen. Er bekam ein paar Rollen in Indie-Filmen; aber die meisten von ihnen konnten kein großes Publikum anziehen. Es bleibt offen, ob er sein Comeback ins Fernsehen schafft.

Featureflash / Shutterstock.com

3. Dave Chappelle

Dave Chappelles Karriere war im Höhenflug, als er sich 2005 von der Bildfläche verabschiedete. Seine Sketch-Comedy-Fernsehserie „Chappelle’s Show,“ welche auf Comedy Central lief, war unglaublich populär. Ihm wurde angeblich ein Vertrag über $55 Millionen angeboten, wenn er die Produktion der Show noch 2 weitere Jahre fortsetzt. Aber während der Produktion der dritten Staffel, ging er plötzlich und machte einen Trip nach Südafrika. Es gab sofort Gerüchte, dass der Exit des Komikers mit Drogenabhängigkeit oder mentalen Problemen zu tun hätte, für ihn aber hatte sein Exit eher mit ethischen und persönlichen Sorgen zu tun.

Nach Chappelles Aussage, verließ er die Show und ging nach Südafrika, weil er von seinem Ruhm abgelenkt war. „Wenn ich hier bin, habe ich nicht diese Ablenkung durch den Ruhm. Es bringt das Ego zur Ruhe. Ich bin an der Person interessiert, die ich werden muss. Ich will rund sein, aber die Branche ist ein Ort der Extreme. Ich will gut ausbalanciert sein. Ich muss meine Intentionen checken, Mann“, sagte er.

Everett Collection / Shutterstock.com

2. Howard Hughes

Howard Hughes war einer von Hollywoods exzentrischsten Stars. Bevor er der Öffentlichkeit den Rücken kehrte, produzierte er einige Filme, wie „Hells’s Angels,“ „Scarface“ und „Outlaw“ und entwickelte den Ruf ein Lady’s Man zu sein. Er war außerdem äußerst interessiert an Flugzeugen und gründete seine eigene Fluggesellschaft. Er designte und baute sie nicht nur, sondern riskierte auch sein Leben, sie zu testen.

1946 hatte er einen fast tödlichen Flugzeugunfall. Es war danach, dass er anfing, sich von der Welt zurückzuziehen. Ein Jahr nach dem Unfall, schloss er sich 4 Monate in einen abgedunkelten Screeningroom, ernährte sich ausschließlich von Schokoriegeln und Milch und entleerte sich in leere Flaschen. In den 50ern lebte er bereits in vollkommener Zurückgezogenheit. Er kam nicht einmal zu den Anhörungen eines Kartellverfahrens gegen seine Firma Trans World Airlines. Er starb in selbst zugeführter Einsamkeit im Jahr 1975. Zum Zeitpunkt seines Todes, war er praktisch nicht mehr zu erkennen, und das FBI musste ihn anhand von Fingerabdrücken identifizieren.

1. Brian Wilson

Brian Wilson – hauptsächlich bekannt als Front-Man der Beach Boys – wurde in den 60ern ein internationaler Superstar, als seine Band das Album Pet Sounds veröffentlichte. Er war gerade dabei an einem anderen Projekt, SMiLE, zu arbeiten, von dem er hoffte, dass es sogar noch größer werden würde, aber sie brauchten letztendlich 37 Jahre um es zu veröffentlichen. Während sie an dem SMiLE arbeiteten, begann sich Wilsons mentale Gesundheit zu verschlechtern, und sein schlechtes Verhalten führte zu Spannungen in der Band. Er fing an Alkohol, Marihuana, Kokain und LSD zu missbrauchen und es wurden Depressionen und Schizophrenie bei ihm diagnostiziert. Er erlitt mehrere Nervenzusammenbrüche, wurde übergewichtig und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück.

Während der 90er hatte Wilsons eine Renaissance in seinem persönlichen und professionellen Leben. Er heiratete Melinda Ledbetter und adoptierte drei Kinder. Im Jahr 1995 veröffentlichte er sein Solo-Album Crate, und 2004 endlich SMiLE, 37 Jahre nachdem es das erste Mal aufgenommen wurde.

TDC Photography / Shutterstock.com
Avatar

Mike McAninch

X