8 Stars, die sich gegen Fat Shaming wehren

Wie wir alle wissen, ist Hollywood ein wirklich oberflächlicher Ort. Aussehen ist Alles – obwohl das nicht so sein sollte. Die Medien monitoren genau, wie viel Gewicht Schauspielerinnen zunehmen oder verlieren, und das kann sehr grausam sein. Und sie sind nicht allein. Mit Social Media, können jetzt auch normale Leute ihren Senf dazugeben, und die können auch ziemlich grausam sein. Während einige Promis diese Art von Kritik nicht vertragen und sich entsprechend anpassen, gibt es andere da draußen, die sich gegen all diese Verspottung von Molligen oder selbst nur kurvigen Frauen wehrt. Sie glauben, nicht super dünn sein zu müssen, um als schön erachtet zu werden. Hier sind 8 Stars die sich gegen Fat Shaming wehren!

8. Kim Kardashian

Als Kim Kardashian schwanger war, musste sie mit viel Kritik an ihrem Gewicht umgehen. Aber anstatt sich davon unterkriegen zu lassen, half es ihr den Babyspeck schneller wieder loszuwerden. „Die Hater halfen mich zu motivieren“, sagte sie. „Als ich die verrückten Dinge sah, die über mich geschrieben wurden, half das, mich zu motivieren, aber es ist einfach meine Persönlichkeit fit sein zu wollen, nicht faul.“ Als die Kritik weiter anhielt, schlug sie auf Instagram zurück. „Sich über meine Schwangerschaft und meinen Versuch abzunehmen lustig zu machen, ihr solltet euch schämen. Ich bin nicht perfekt, aber ich werde mich nie nach euren Standards für Gewicht richten, sorry! Ich nicht. Und außerdem, ich habe schon einiges verloren, und ich bin stolz darauf!“

Khloe verteidigte ihre Schwester in ihrem Blog gegen all die Kritik. „Ich finde es verstörend, dass die Gesellschaft es liebt, die Formen einer Frau zu kritisieren. Das ist an sich schon niedriges Niveau, aber ich kann keine bösartigen Attacken gegen meine Schwester dulden.

Tinseltown / Shutterstock.com

7. Kate Winslet

Die Presse behielt Kate Winslets Gewicht immer genau im Auge, wahrscheinlich, weil sie nie dem Charme erlag ein super-skinny Starlet zu sein. Während die meisten Frauen unter der ständigen Prüfung leiden, tut es diese oscargekrönte Schauspielerin nicht. Sie versteht nicht, warum Promi-Frauen super dünn sein müssen. Sie ist lieber gesund, deshalb lässt sie sich von ihrem Gewicht nicht mehr beunruhigen.

„Als ich vor sechs Jahren anfing Kinder zu kriegen, hat sich mein Körper selbst ausbalanciert. Und ich glaube, das passiert den meisten Frauen, wenn sie Kinder haben. Deine Hormone pendeln sich ein. Deshalb habe ich bereits seit einer Weile dasselbe Gewicht. Ich mache mir keine Sorgen mehr über mein Gewicht. Ich nehme es wahr, wenn ich einen Weihnachtsurlaub genossen habe, oder wenn ich zu viele Gläser Champagne oder zu viele Canapés hatte. Aber ich meide nichts, und ich bin nicht fanatisch. Ich finde das ist eine armselige, schreckliche Art zu leben“, erzählte sie Good Housekeeping.

Featureflash / Shutterstock.com

6. Kelly Clarkson

Kelly Clarkson musste bereits ihren fairen Anteil an Fat Shamings ertragen. Erst kam es von der britischen TV-Moderatorin Katie Hopkins, dann versuchte Chris Wallace sein Glück. Die „Since U Been Gone“ Sängerin lässt sich aber von der Kritik anderer Leute über ihren Körper nicht beeindrucken, was ihre Kritiker wahrscheinlich noch mehr irritiert. Sie steht voll zu ihrem Körper, egal welche Größe sie trägt.

„Es gibt einfach Leute, die sind mit einem guten Stoffwechsel geboren – ich nicht. Ich wünschte ich hätte einen besseren Stoffwechsel. Aber jemand anders wünscht sich vielleicht er könnte in einen Raum gehen und mit jedem Freundschaft schließen, so wie ich. Man will immer was andere haben. Ich bin nicht von meinem Gewicht besessen, was wahrscheinlich der Grund ist, warum andere Leute so ein großes Problem damit haben“, sagte sie Redbook. Clarkson ist unsere Heldin. Wir wünschten wir hätten ihr Selbstvertrauen!

Photo by Perry Smylie/REX

5. Lena Dunham

Der “Girls” Star ist nicht unser normales strohdünnes Starlet, aber das ist eine der Eigenschaften, die wir an ihr mögen. Leider denkt nicht jeder so. Der späte Joan Rivers hackte wirklich auf Lena Dunham herum, bezeichnete sie als fett und beschuldigte sie ein schlechtes Beispiel für Frauen abzugeben. Howard Stern nannte sie auch fett, aber er war Mann genug, sich zu entschuldigen. Dunham hat solche Kritik aber nie an sich herangelassen.

„Ich bin ungefähr so: Wir wiegen dies am einen Tag, und jenes am anderen Tag, und an wieder anderen Tagen existiert unser Körper nicht einmal!“ erzählte sie dem Gothamist. „Er ist nur ein Behälter, der mir gegeben wurde, um mich durch dieses Leben zu bewegen. Ich halte meinen Körper für ein Tool, um die Dinge zu tun, die ich tue, aber nicht das A und O meiner Existenz. Das hört sich an, als hätte ich eine Woche auf Meditationsurlaub verbracht, aber das ist wirklich was ich fühle.”

Helga Esteb / Shutterstock.com

4. Mindy Kaling

Mindy Kaling bekommt viele zweischneidige Komplimente zu ihrem Gewicht und den Klamotten, die sie trägt, aber sie nimmt es gelassen. Stattdessen macht sie Witze darüber, wie sie es bei Jimmy Kimmel Live getan hat. „Ich erhalte viele zweischneidige Komplimente“, sagte sie. „Sie sagen zum Beispiel, ‘Es ist so schön, dass Mindy Kaling nicht glaubt sich den Schönheitsidealen anschließen zu müssen.‘ Und ich denke mir so, ‘Ich schließe mich an!‘ Und sie so, ‘Es ist so erfrischend, dass Mindy kein Problem hat, sich gehen zu lassen und ein fettes Seemonster zu sein.‘“

Kaling hat es damit nicht gut sein lassen. Sie machte sich weiterhin über die öffentliche Wahrnehmung an ihrem Gewicht lustig. „Die Art, wie sie darüber reden, sie ist wie ein Pioneer, weil sie an ihrem Sofa klebt,“ sagte sie, und redete dabei von sich selbst in der dritten Person. „Übrigens, ich jogge und trainiere, es braucht viel Aufwand, eine normale/mollige Frau zu sein.“

Helga Esteb / Shutterstock.com

3. Pink

Nach dem “John Wayne 2015 Odyssey Ball”, erhielt Pink einige hasserfüllte Nachrichten zu ihrem Gewicht. Sie antwortete den Trollen auf stilvolle Weise über Twitter.

„Ich sehe anhand eurer Kommentare zu meinem Gewicht, dass sich viele von euch Sorgen um mich machen. Ihr bezieht euch auf die Bilder von mir auf dem Krebs Benefiz letzte Nacht, an dem ich teilnahm, um meine tote Freundin Dr. Maggie DiNome zu unterstützen. Ihr wurde der Duke Award für unermüdliche Anstrengungen und brillanten Beiträgen zur Ausrottung von Krebs verliehen“, schrieb Pink in einer Notiz auf ihrem Twitter Account. „Aber leider scheint mein Gewicht für einige von euch wesentlich wichtiger zu sein. Während ich gestehen muss, dass das Kleid auf Bildern nicht so gut wie in meiner Küche aussieht, muss ich auch zugeben, dass ich mich wirklich hübsch gefühlt habe. Um genau zu sein, ich fühlte mich echt schön. Daher, meine guten und besorgten Leute, sorgt euch nicht um mich. Und ich sorge mich auch nicht um euch 🙂 …Es geht mir wunderbar, ich bin glücklich, ich bin gesund, der üppige und verrückt starke Körper nimmt sich eine wohlverdiente Auszeit. Vielen Dank der Nachfrage. Love, cheesecake.“

Featureflash / Shutterstock.com

2. Alyssa Milano

Jay Mohr machte einen großen Fehler, als er Alyssa Milano in einem Radio Interview zu ihrem Gewicht kritisierte. „Sie ist sehr klein gewachsen … es scheint, als wäre sie schwanger gewesen und sagt, ‘Ist mir eigentlich scheiss egal‘ … das habe ich an ihrem Hängebauch ablesen können“, sagte er. Milano behandelte die Situation wie eine Lady. „Es tut mir so leid, dass du denkst du müsstest mich öffentlich fat-shamen. Leb wohl und Gott segne dich. Bitte sende deiner schönen Frau meine Grüße“, tweetete sie als Antwort.

Mohr erkannte seinen Fehler und entschuldigte sich auf Twitter und dann in seinem Blog. „Ich werde keine Ausreden finden, für das, was ich gesagt habe. Nichtsdestotrotz habe ich diese Stelle unverzüglich aus meinem Podcast entfernt, was die Sache allerdings auch nicht ungeschehen macht. Ich weiß genau, wie sehr Worte Menschen verletzen können, da ich gesehen habe, wie meine Frau von der Boulevardpresse zerstört wurde, und ich schäme mich, dass ich nicht nachgedachte, bevor ich sprach,“ schrieb er. „Manchmal gehen Komiker zu weit. Ich bin zu weit gegangen. Ich kann nicht mehr ändern was ich gesagt habe, aber ich kann versichern, dass mein Herz gebrochen ist, weil ich sie verletzt habe. Es tut mir sehr leid.“

Tinseltown / Shutterstock.com

1. Jessica Simpson

Die Boulevardpresse hat Jahre damit verbracht, Jessica Simpsons Gewicht zu kritisieren. Seit sie sich von Nick Lanchey getrennt hat, ist sie ein Ziel. Es scheint, als ob man das arme Mädchen einfach nicht zur Ruhe kommen lässt. Es spielte keine Rolle, ob sie gerade schwanger war, oder gerade ein Kind geboren hatte – die Medien konnten einfach nicht aufhören, ihr Gewicht zu kritisieren. Die „With You“ Sängerin erwies sich jedoch als äußerst belastbar. Ich zufolge wirkte die anhaltende Kritik bestärkend auf sie. Sie wollte „darüber stehen und sich für all die Frauen da draußen einsetzen, die Probleme haben Gewicht zu verlieren.“

Manchmal allerding drangen die ständigen Prüfungen doch zu dem ehemaligen Reality-TV Star durch. „Ich sage nicht, dass es nicht wehtat“ gab Simpson zu. „Ich habe Gefühle und Hormone. Ich wurde manchmal sehr emotional deswegen, aber wenn wirklich etwas war, dann wollte ich einfach ein Champion für andere Frauen sein und sagen können, “Wir schaffen das.“

Helga Esteb / Shutterstock.com
Avatar

Mike McAninch

X