7 überraschende Promi-Wohngemeinschaften

Wenn man bedenkt, wie viel Geld die Promis verdienen, würde man selbstverständlich davon ausgehen, dass sie keinesfalls eine Wohngemeinschaft gründen müssen. Wir haben jedoch herausgefunden, dass viele zu Beginn ihrer Karriere noch nicht das nötige Kleingeld für eine Villa beisammenhatten und sie daher Wohngemeinschaften bildeten, um die Miete zahlen zu können. Es ist zwar nicht weiter überraschend, dass Stars wie Matt Damon und Ben Affleck einst zusammenlebten, aber wir haben einige Wohngemeinschaften gefunden, deren Existenz uns gänzlich unbekannt war. Viele – wenn nicht sogar alle – dieser Zusammenschlüsse waren für uns eine große Überraschung, da manche heute gar keinen Kontakt mehr zueinander pflegen. Hier sind die am meisten überraschenden Promi-WGs!

7. Jonah Hill und Justin Long

Jonah Hill und Justin Long teilten sich in Los Angeles den Wohnraum, als sie ihren ersten Durchbruch in der Filmindustrie erlebten. Alles verlief bestens, bis sie anfingen, sich wie ein altes verheiratetes Ehepaar zu verhalten und über die belanglosesten Dinge stritten, wie beispielsweise den Putzplan. Laut Long hat sein Freund und ehemaliger Co-Star eine sehr unordentliche Seite an sich, die schließlich zum Ende der Wohngemeinschaft führte. Der ehemalige Freund von Drew Barrymore zog schließlich aus; zwischen den beiden herrscht jedoch kein Streit – sie sind immer noch befreundet.

„Wir sind immer noch gute Freunde, aber wir verhielten uns wie ein altes verheiratetes Ehepaar. Wir stritten über die Müllentsorgung. Er recycelte alles. Ich fand Bananenschalen und Glasscherben in der Recyclingtonne. Über so Kleinigkeiten stritten wir uns, er ließ die Badezimmertür offen, räumte seine Sachen nicht weg. Solche belanglosen Dinge. Es war Zeit für eine räumliche Trennung“, sagte Long in einem Interview.

6. Justin Timberlake und Ryan Gosling

Justin Timberlake und Ryan Gosling waren nicht nur Co-Stars beim Disney’s „Mickey Mouse Club“ – sie wohnten auch zusammen! Timberlakes Mutter war der Vormund von Gosling. „[Ryans] Mutter musste ihren Job in Kanada behalten, während wir das zweite Jahr in der TV-Show zu sehen waren und meine Mutter war für ca. 6 Monate sein Vormund. Wir lebten daher also zusammen“, sagte der Grammygewinner und Sänger.

Laut ihm handelten er und sein Co-Star/Mitbewohner sich gemeinsam viel Ärger ein. „Wir stellten fürchterliche Dinge zusammen an. Wir hielten uns für so cool, weil wir im Mickey Mouse Club zu sehen waren. Wenn wir jetzt darauf zurück schauen waren es gar nicht so schlimme Dinge, für die man sie damals gehalten hat“, sagte Timberlake. „Wir haben einen Golfwagen geklaut. Und wir fühlten uns so ‚Yeah! Wir klauen einen Golfwagen!’, aber heute erscheint es dir wie eine Kleinigkeit. Golfwagen stehen einfach überall. Wir klauten also einen Golfwagen und fuhren in die MGM Studios, was übrigens völlig illegal ist. Ich fragte ‚Was willst du tun, Alter?’ und er [Ryan] sagte ‚Ich weiß es nicht, Dude’, denn genau so sprachen wir miteinander.“

5. Lindsay Lohan und Raven Symone

Lindsay Lohan wohnte einmal mit dem damaligen Disney-Star Raven Symone zusammen – für ganze 14 Monate. Für Lohan ist das eine wirklich lange Zeit! Laut Symone entschieden sich die beiden für eine Wohngemeinschaft, weil sie nicht aufs College gehen und sie beide die Erfahrung des Zusammenlebens machen wollten.

„Als ich Lindsay Lohan zum ersten Mal traf, verstanden wir uns auf Anhieb sehr gut, weil wir das Modeshooting zusammen hatten, sie war wirklich cool. Zwischen uns war es einfach sofort super entspannt. Ich dachte sofort sie wäre aus Atlanta, so wie sie aussah und sich verhielt, da die Mädchen aus dieser Branche meist einen ganz anderen Look hatten. Ich sagte so ‚Lass mich wissen, wie du so drauf bist’ und sie sagte ‚Ja, ich esse’ und ich sagte nur ‚Gut für dich, dass du isst, das ist selten!’ Und dann sagte ich weiter ‚Ich weiß, dass du nicht aufs College gehst und ich gehe auch nicht aufs College, lass uns doch eine WG gründen.’ Sie war wirklich sehr sehr cool. Sie stürzte sich ziemlich in die Arbeit und zog nie so wirklich ein. Ich habe einfach 14 Monate lang ihre Miete kassiert“, sagte Symone.

4. Chace Crawford und Ed Westwick

Als Chace Crawford und Ed Westwick ihre Rollen bei „Gossip Girl“ erhielten, mieteten die beiden sich gemeinsam ein Apartment. Die Wohngemeinschaft hielt ca. zwei Jahre, bis Crawford dem Ganzen ein Ende setzte, weil er mit Westwicks Schlampigkeit nicht mehr klarkam. Wer weiß, was den Auszug des „Footloose“ Star tatsächlich auslöste. Es könnte natürlich die Unordentlichkeit des britischen Schauspielers gewesen sein, aber vielleicht hatten die beiden auch einfach die Nase voll von den Gerüchten über ihre angebliche Homosexualität.

Als die beiden zusammenwohnten vermuteten viele, dass sie nicht nur Mitbewohner, Co-Stars und Freunde waren. „Die Leute halten Chace für homosexuell und man dachte ich sei ebenfalls schwul und würde mit ihm schlafen. Das entspricht absolut nicht der Wahrheit, ist aber sehr amüsant. Die Menschen projizieren ihre Fantasien auf andere Leute. Für mich war es nie ein anzustrebendes Ziel, einfach loszuziehen und ein Mädel mit nach Hause zu nehmen. Aber ich habe hier einige fantastische Frauen kennengelernt. Sie wissen schon, diese großartigen Gespräche, wo man einfach im Café sitzt und sich bis 02:00 Uhr morgens unterholt und sich dann nie wiedersieht“, erzählte Westwick der Page Six.

3. Robert Downey Jr. und Kiefer Sutherland

Robert Downey Jr. und Kiefer Sutherland teilten sich ein Apartment in Los Angeles. Die beiden waren noch ziemlich jung als sie eine Wohngemeinschaft gründeten und wir können uns die Partys bildlich vorstellen, die in diesem Apartment wohl stattgefunden haben. Die Wohngemeinschaft hielt gerade einmal 3 Jahre, und wenn man die Lebensgeschichten der beiden genauer betrachtet, dann werden dies wohl drei sehr wilde Jahre gewesen sein. Beide hatten sehr öffentlich gegen Drogen- und Alkoholprobleme zu kämpfen; als sie jedoch ihren Tiefpunkt erreicht hatten, schafften es beide, ihr Leben wieder auf die gerade Spur zu bringen.

Downey und Sutherland lebten damals nicht nur zusammen – sie arbeiteten auch zusammen. Gemeinsam geschauspielert haben sie für den Film „1969“ und das im Jahr 1988. Obwohl es ziemlich gemischte Kritiken zu dem Film gab, waren wir von Downey und Sutherland in den Hauptrollen doch ziemlich beeindruckt. Wir fragen uns, ob die beiden je noch einmal zusammen vor der Kamera stehen werden. Irgendetwas sagt uns, dass dies nicht unbedingt sehr wahrscheinlich ist!

2. Ryan Gosling und Michelle Williams

Als Ryan Gosling und Michelle Williams „Blue Valentine“ drehten, teilten die beiden sich auch ihren Wohnraum zusammen mit der Jungschauspielerin, die im Film die Tochter der beiden darstellte. Sie mieteten sich ein Haus, brachten ihre Klamotten und Habseligkeiten dorthin und lebten dort entsprechend eines Budgets basierend auf den Einkommen der Charaktere. Der Sinn dahinter war, dass sie sich besser in ihre Charaktere hineinversetzen könnten und die Spannung für den Film aufbauen sollten. Das schien auch blendend funktioniert zu haben, denn die beiden lieferten beeindruckende Leistungen ab.

Während der Dreharbeiten wurden Gosling und Williams sich sehr sympathisch. „Es ist so schwer ihn zu hassen“, sagte sie. „Es ist schwer. Er macht den Abwasch und er passt auf die Kinder auf!“ Sie wuchs so stark mit ihrem Co-Star zusammen, dass sie den Ehering ihres dargestellten Charakters behielt. „Von Blue Valentine behielt ich den Ehering. Ich trug ihn noch eine Weile … als die Dreharbeiten zu Ende waren trug ich ihn weiterhin, irgendwie konnte ich ihn nicht ablegen. Und jetzt liegt er bei mir über der Küchenspüle, wo ich meinen Abwasch erledigte – eine kleine Erinnerung, die ich mir behalten habe“, sagte sie.

1. Nikki Reed und Kristen Stewart

Nikki Reed lebte mit Kristen Stewart während den Dreharbeiten zu „New Moon“ in Vancouver zusammen. Laut Reed unternahmen die beiden nicht sehr viel gemeinsam. Stattdessen ging die gesamte Besetzung zu Peter Facinelli’s. Er machte dann Pasta für alle. Zusammen schienen sie alle wohl eine echt gute Zeit erlebt zu haben, aber wir haben noch tiefer nach Informationen gegraben und welche über ein angebliches Liebesdreieck zwischen Stewart, Reed und Robert Pattinson gefunden.

Den Gerüchten zufolge dateten Reed und Pattinson sich, bevor er es auf Stewart abgesehen hatte, die zu derselben Zeit noch in einer anderen Beziehung war. Es macht den Anschein, er habe Reed für Stewart den Laufpass gegeben, was wiederum die Freundschaft der beiden zerstörte. Als Reed in einem Interview mit dem Seventeen Magazin im Jahr 2011 zu ihren Co-Stars befragt wurde, gab sie durch die Blume zu verstehen, dass zwischen ihr und ihren Kollegen nicht immer alles rosig war. „Wir sind nicht alle die besten Freunde und wir werden sicherlich nicht alle noch eine Freundschaft pflegen, wenn der letzte Film abgedreht ist“, sagte sie. Ja, wir glauben auch nicht, dass sie den Kontakt zu Stewart aufrechterhalten hat.

X