7 Stars, die niemals lächeln

Einigen Hollywood-Stars rutscht so gut wie nie ein Lächeln über die Lippen. Was genau das Problem ist, wissen aber auch wir nicht – immerhin haben sie allesamt perfekte Zähne! Jeder Star auf unserer Liste hat ein beneidenswertes Lächeln, nutzt es aber nie. Ein paar davon weigern sich, da sie die Fotografen hassen; andere glauben, dass Lächeln zu Falten führt; und wiederum anderen wurde einst gesagt, dass ihr Lächeln hässlich sei. Wir finden jedenfalls die Damen und Herren sollten sich endlich überwinden und von nun an wenigstens so tun, als seien sie glücklich auf dem Roten Teppich. Das einzige, was noch schlimmer ist als nicht zu lächeln, ist schließlich ein tolles Lächeln nicht zu nutzen – so wie diese sieben Stars.

7. Uma Thurman

Uma Thurman lächelt nie auf dem Roten Teppich. Angeblich deshalb, da man ihr als Kind gesagt habe, ihr Lächeln sei „hässlich“. „Als ich zehn war, sagte mit jemand, ich hätte ein hässliches Lächeln“, erzählte sie der Daily Mail. „Daher schämte ich mich meine gesamte Jugend über und lächelte nie mit geöffnetem Mund. Aber was soll man machen?“

Der „Kill Bill“-Star versucht außerdem, dem Altern positiv entgegenzutreten. „Wir alle verlieren unser gutes Aussehen mit dem Alter und ich finde eigentlich, dass ältere Menschen eine Schönheit haben, die anders ist, als die junger Leute“, reflektierte sie. „Als schöne erwachsene Frau sieht man gut aus, aber eben nicht wie zwölf … Wenn man das versucht, würde man sehr seltsam aussehen,“ sagte sie. Diese Aussage folgte auf einen heftig kritisierten Auftritt bei der Premiere ihrer Show „The Slap“, wo sie mit scheinbar neuem Gesicht erschien. Später verriet sie, dass es nur Make-up war, das ihr Gesicht so anders wirken ließ.

Helga Esteb / Shutterstock.com

6. Kristen Stewart

Kristen Stewart lächelt nicht einfach so zum Spaß, besonders dann, wenn Paparazzi in der Nähe sind. „Ich finde, dass wenn ich für Paparazzi lächle – nicht, dass ich das jemals tun würde – ich mich damit angreifbar mache“, sagte sie dem Magazin Elle. „Die Menschen würden denken, ‘Jetzt hat sie endgültig aufgegeben und ist nicht mehr authentisch.’ Eben wie: Was wollt ihr? Wie hättet ihr es gerne?“

Aber sie lächelt nicht nur für die Paparazzi nicht. Auf dem Roten Teppich trägt sie zur Robe gern auch einen finsteren Blick. Überhaupt scheint sie eine Hassliebe bezüglich Ruhm zu haben. Die Möglichkeiten in Filmen mitzuspielen und dafür jede Menge Geld zu erhalten, sind definitiv willkommen, aber die ganze Aufmerksamkeit, die es dazu oben drauf gibt, sind wohl nicht so das ihre. Wir haben jedenfalls den Eindruck, dass sie eher schüchtern und definitiv seltsam ist.

Tinseltown / Shutterstock.com

5. Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio hat ein bezauberndes Lächeln – aber er zeigt es wegen der Fotografen nicht gerne. „Das will ich mal klarstellen. Ich hab’ Leute sagen gehört, ‘Dein Verstecken lässt dich undankbar wirken’. Allein die Tatsache, dass diese – ich verwende das Wort Schmeißfliegen – Geld mit meiner Person verdienen, führt dazu, dass ich mich verstecke oder kein Freund von Fotos bin. Ich kann die Art und Weise, wie sie sich aufführen nicht leiden. Ich halte sie für respektlos und gefährlich. Der Grund dafür, dass ich nicht posiere, lächle oder wütend wirke, ist, dass ich nicht will, dass diese Leute ihren Unterhalt mit meinem Privatleben verdienen“, sagte er.

DiCaprio lächelt nicht mal mehr auf dem Roten Teppich. Wir glauben, er hasst Fotografen einfach generell. Es spielt keine Rolle, ob sie Paparazzi oder legitime, professionelle Fotografen sind – ein Lächeln gibt’s für beide nicht.

Joe Seer / Shutterstock.com

4. Mary-Kate und Ashley Olsen

Als sie noch jung waren, lächelten Mary-Kate und Ashley Olsen oft und sahen dabei gut aus. Mit dem Erwachsenwerden hörte das jedoch auf, auch wenn es nicht von heute auf morgen geschah. Zuerst lächelten sie nicht mehr für die Paparazzi und dann auch nicht mehr auf dem Roten Teppich. Wann immer sie irgendwo erscheinen, wirken sie sehr düster und das obwohl sie jede Menge Gründe haben glücklich zu sein und zu lächeln.

2007 erzählte Mary-Kate in einem Interview warum sie auf Bildern nie lächelt: „Ich will nicht, dass man mich fotografiert. Nur bei einem Auftritt auf dem Roten Teppich oder bei einem offiziellen Fototermin finde ich es okay. Wann immer ich daher einen Paparazzi sehe, verberge ich mein Gesicht, so dass sie kein Bild von mir kriegen. Ich bin dann einfach gemein und lächle nicht.“ Man möchte meinen, dass sie diesem Verhalten nun entwachsen sind, aber nun ist es der Status Quo der kleinen Moguls.

Everett Collection / Shutterstock.com

3. Kim Kardashian

Kim Kardashian ist wohl einer der eitelsten Stars. Angeblich lässt sie sich schon seit Jahren mit Botox, Auffüllungen und Elektrolyse behandeln. Anscheinend hat sie vor dem Altern genau so viel Angst, wie ihre Tochter North vor dem schwarzen Mann. Seit sie an der Seite von Kanye West ist, sieht sie ziemlich unglücklich aus und lächelt nie auf dem Roten Teppich oder für Paparazzi. Ihr zufolge verursacht Lächeln Falten.

In einer Nachricht auf Instagram zeigte sie sich ihren Followern lächelnd auf einem Bild neben einer Freundin. „Seht, ich lächle schon … und lache sogar manchmal. Nur nicht zu oft, da es zu Falten führt @shammaurice“, schrieb sie. Wir verstehen allerdings wirklich nicht, warum sie sich solche Sorgen um Falten macht. Mit all dem Botox und Aufhellungen, die sie kriegt, wird sie wohl niemals ein Problem mit Falten haben werden.

Helga Esteb / Shutterstock.com

2. Victoria Beckham

Victoria Beckham hat ein Leben, das wohl viele Menschen beneiden. Als ehemaliger Popstar und nun erfolgreiche Designerin ist sie zudem mit einem der schärfsten Typen auf dem Planeten verheiratet; sie hat vier schöne und gesunde Kinder und genug Geld, um in ihrem Leben nie wieder arbeiten zu müssen. Doch auch wenn sie allen Anlass zum Lächeln hat, so erwischt man sie nie dabei.

Dem früheren Spice Girl zufolge hörte sie damit auf, als sie die Modewelt betrat. „Ich habe auf Bildern viel gelächelt und glaube damit nur aufgehört, als ich mit Mode anfing. Die Mode hat mir mein Lächeln gestohlen! Ich habe diese Person erschaffen. Ich würde nicht sagen, dass es nicht ich bin, aber es ist nicht alles von mir … Es ist wie eine Schutzwand, die hochgeht“, erzählte sie dem Magazin Glamour. Wir vermissen die Zeiten, in denen sie lächelte!

s_bukley / Shutterstock.com

1. Kanye West

Kanye West kommt einem nicht besonders glücklich vor. Er schaut immer mürrisch und beschwert sich außerdem andauernd, besonders wenn er bei den Grammy Awards ist. Man könnte meinen, er ist einfach grundsätzlich ein unglücklicher Mensch. Er behauptet jedoch, das sei nicht der Fall. Der Grund dafür, dass er nicht lächelt, ist, dass nicht lächeln ihn glücklich macht.

„Damals als ich an Yeezus gearbeitet habe, bin ich über ein Buch aus dem 19. Jahrhundert gestolpert, das in Samt und Kupfer gebunden war. Ich habe mir die Bilder all dieser Menschen angesehen und die schienen so echt und ihre Outfits waren umwerfend und sie haben nicht gelächelt. Leute, Paparazzi meine ich, kommen immer zu mir und fragen: ‘Warum lächelst du nicht?’ Und ich finde, nicht zu lächeln, lässt mich lächeln. Wenn man Gemälde in einem alten Schloss sieht, dann lächeln die Leute darauf nicht, da es nicht so cool aussehen würde.“

Tinseltown / Shutterstock.com
Avatar

Mike McAninch

X