Smallville: Was machen die Schauspieler heute?

Photo by REX

Smallville war erfolgreich, ziemlich erfolgreich, um ehrlich zu sein. Die Serie umspannte zehn Staffeln und ist bis heute die langlebigste Sci-Fi-Serie der amerikanischen TV-Geschichte. Leider musste doch auch dieses Abenteuer enden und zum Leid der Fans wurde nicht aus allen Helden der Serie ein Star – was oftmals passiert, wenn Schauspieler ein und dieselbe Rolle für zu lange spielen. Es ist nun schon vier Jahre her, seitdem Tom Welling uns gerettet oder Michael Rosenbaum einen der besten Lex Luthors der Supermangeschichte gespielt hat. Daher haben wir entschieden herauszufinden, was aus unseren Lieblings-Smallvilleschauspielern geworden ist.

Erica Durance (Lois Lane)

Erica Durance hatte die berühmte Rolle der Daily-Planet-Reporterin, für die sich Clark Kent/Superman auch romantisch interessiert. Sie kam als Gast in Staffel Vier zu Smallville, wurde ab Staffel Fünf Teil der regulären Besetzung und blieb bis zum Schluss der Show im Jahr 2011. Durance, 36, hatte Glück und wurde kurz nach Ende von Smallville als Dr. Alex Reid im CV-Drama „Saving Hope“ engagiert. Neben der Serie, die mittlerweile in die vierte Staffel geht und auch von ihr produziert wird, spielte sie auch im Fernsehfilm „Wedding Planner Mystery“ mit und hat einen Part im demnächst erscheinenden Film „Painkillers“. Durance heiratete den kanadischen Schauspierkollegen, Autor und Regisseur David Paffy im Januar 2008 und brachte im Februar 2014 einen Sohn zur Welt.

(Photo by Scott Kirkland/PictureGroup)

(Photo by Scott Kirkland/PictureGroup)

John Glover (Lionel Luthor)

Schauspieler John Glover war bereits für mehrere Schurkenrollen bekannt, bevor er in Smallville als Vater von Supermans Nemesis Lex Luthor auftrat. Da die Serie mit der Freundschaft zwischen Lex und Clark begann, spielte Lionel die Rolle des Bösewichts für den Hauptteil der Show. Anfangs erschien er nur als Gastschauspieler, wurde aber ab Staffel Zwei Teil des Ensembles, blieb bis Staffel Sieben und kehrte in der zehnten und letzten Staffel als Darkseid aus einem Paralleluniversum zurück. Nach Smallvilles Ende spielte Glover in zahlreichen Serien mit, darunter „The Blacklist“, „Perception“, „Agent Carter“ und erschien in mehreren Folgen von „The Good Wife“ als Jared Andrews. Derzeit steht er für den Film „We Go On“ vor der Kamera, bei dem auch ehemalige Smallville-Kollegin Annette O’Toole mitspielt. Glover ist schon seit 1993 mit seinem Partner, dem Bildhauer Adam Kurtzman zusammen.

Source: Broadway World

Source: Broadway World

Allison Mack (Chloe Sullivan)

Allison Mack spielte die Rolle von Clark Kents High-School-Freundin Chloe Sullivan und trat in allen zehn Staffeln von Smallville auf – nur Tom Wellington erschien ebenfalls in sämtlichen Staffeln. Seit 2011 hat sich Mack, 32, im kaum bekannten Film „Marylin“ gezeigt und spielte dann in einer wiederkehrenden Rolle in der schrulligen Serie „Wilfred“, wo sie als Amanda der Hauptfigur Ryan – dargestellt von Elijah Wood – den Kopf verdreht. Sie trat außerdem bei der Hit-Show „The Following“ auf und spielte in drei Folgen von NBCs neuer Serie „American Odyssey“, in der es um eine Soldatin inmitten einer internationalen militärischen Verschwörung geht. Mack hält ihr Privatleben sehr bedeckt, und obwohl sie 2003 ihre Verlobung zu Peter March bekannt gab, ist nicht bekannt, ob die zwei jemals geheiratet haben.

Source: EW

Source: EW

John Schneider (Jonathan Kent)

John Schneider, 55, war wie viele der älteren Schauspieler bei Smallville bereits relativ bekannt, bevor er die Rolle als Clark Kents Vater Jonathan Ken übernahm. Schneider ist ein großartiger Schauspieler, den man dank seines Charmes schnell mag und er spielte seine Rolle hervorragend. Daher verwundert es kaum, dass er auch seitdem durchgehend Arbeit gefunden hat. Schneider trat in mehreren Filmen und Fernsehserien auf – inklusive „Hot in Cleveland“, „Hero Factory“ und „The Haves and the Have Nots“. Außerdem arbeitet er derzeit an mehreren Projekten gleichzeitig. Auch wenn er fast durchgehend irgendwie zu sehen war, so waren die Fans doch am glücklichsten, als er und sein früherer „Dukes of Hazzard“-Kollege Tom Wopat ihre kultigen Rollen als Bo und Luke Duke 2014 in einem Werbespot wieder auferleben ließen. Im Dezember 2014 reichte Schneiders zweite Frau Elly Castle die Scheidung aufgrund unüberbrückbarer Differenzen ein.

Photo by Rex Features

Photo by Rex Features

Annette O’Toole (Martha Kent)

Gleichsam Glover und Schneider, war Annette O’Toole, 63, eine bekannte Schauspielerin, als sie die Rolle von Clark Kents Mutter übernahm und kannte sich auch bereits im Superman-Universum aus, da sie 1983 in Superman III Lana Lang gespielt hatte. O’Toole ist seit 2011 ebenfalls durchgehend in verschiedenen TV-Serien aufgetreten und hat auch ihre Musikkarriere vorangetrieben. O’Toole ist mit Schauspieler Michael McKean verheiratet, der in Smallville als Perry White zu sehen war und nach Jonathans Tod zufälligerweise Marthas romantisches Interesse weckt.

Source: RedbankGreen

Source: RedbankGreen

Laura Vandervoort (Kara/Supergirl)

Die kanadische Schauspielerin Laura Vandervoort, 30, hatte keine so langlebige Rolle bei Smallville wie viele andere ihrer Kollegen, war jedoch als Supermans Cousine Kara Zor-El vom Planeten Krypton, die als Kara Kent/Supergirl auf die Erde kommt, sehr bedeutend. Vandervoort spielte nach Smallville mehrere Parts, erhielt aber erst Jahre später wieder eine ernst zu nehmende Rolle. Sie trat in Filmen wie „Das gibt Ärger/This Means War“, „Ted“ und einigen TV-Serien auf, bevor sie eine Hauptrolle in der Werwolf-Sci-Fi-Show „Bitten“ erhielt. Vandervoor wohnt derzeit in Los Angeles und hat ihre Verlobung vom britischen Schauspieler Oliver Trevena gelöst.

Photo by Broadimage/REX

Photo by Broadimage/REX

Michael Rosenbaum (Lex Luthor)

Lange bevor er die Fernsehbildschirme als wahrscheinlich bester Lex Luthor aller Zeiten zierte, hatte Michael Rosenbaum, 42, bereits jede Menge Erfahrung mit Superhelden, denn er lieh seine Stimme den Comic-Verfilmungen „Batman of the Future“ sowie dem Charakter The Flash in „Static Shock“ und „Justice League“. Rosenbaum ist heute noch immer Schauspieler und Synchronsprecher gleichzeitig, jedoch nur in kleineren Rollen wie z.B. in den TV-Serien „Breaking In“ und „Impastor“. Er hat sich außerdem am Regieführen sowie Drehbuchschreiben versucht. Sein Debüt, in dem er selbst mitspielt, heißt „Back in the Day“.

Photo by Picture Perfect / Rex Features

Photo by Picture Perfect / Rex Features

Kristin Kreuk (Lana Lang)

Kristin Kreuk, 32, hatte ihre Karriere als Schauspielerin gerade erst mit der Hauptrolle in der Serie „Edgemont“ begonnen, als sie den Part von Clark Kents Schulfreundin angeboten bekam. Kreuks Charakter war einer der wichtigsten in Smallville, bis sie die Serie nach Staffel Sieben verließ. In Staffel Acht kehrte sie dann noch einmal für fünf Folgen zurück. Kreuk hatte seitdem Auftritte in der Hit-Show „Chuck“ (vier Folgen) als Hannah. Gleich Vandervoort wurde ihr dann eine Hauptrolle in einer anderen TV-Serie angeboten – „Beauty and the Beast“ – in der sie Catherine Chandler/Rebecca Reynolds spielt, eine Polizistin, die sich in einen ehemaligen Soldaten verliebt, der von einer geheimen Regierungsorganisation in ein „mechanisches Biest“ verwandelt wurde. Als Kanadierin lebt Kreuk der Dreharbeiten zu „Beauty and the Beast“ wegen in Toronto und besitzt zudem mit ihrem Freund Mark Hildreth ein Haus in Los Angeles.

Broadimage/REX Shutterstock

Broadimage/REX Shutterstock

Tom Welling (Clark Kent/Superman)

So sehr wir uns wünschen Tom Wellington würde seine Rolle als Superman wieder aufnehmen, so lehnte er sie wahrscheinlich ab, um nicht darauf festgelegt zu werden. Welling machte während Smallville ein paar Filme – inklusive „Cheaper bz the Dozen 1 &2“ (2003 &2005) sowie „The Fog“ (2005) – hatte danach aber nur wenige Auftritte. Er erschien 2013 in Parkland, 2014 in Draft Day und wurde für die jüngste Nicholas-Sparks-Verfilmung, „The Choice“ engagiert, die 2016 ins Kino kommen soll. Wellington hat sich aber auch hinter der Kamera betätigt und war Co-Produzent der neunten Staffel von Smallville und voller Produzent der zehnten und letzten Staffel. Außerdem war er ausführender Produzent der nur kurz laufenden CW-Show „Hellcats“, die 2010 ins Fernsehen kam, bereits 2011 aber schon wieder gekippt wurde. Welling heiratete Jamie White 2002, die sich jedoch 2013 von ihm aufgrund der üblichen unüberbrückbaren Differenzen scheiden ließ.

Photo by REX

Photo by REX

X