Die 10 besten Schauspiel-Comebacks

Jeder liebt Comeback-Geschichten und in Hollywood gibt es davon einfach immer die besten. Während es einigen Schauspielern und Schauspielerinnen nicht gelingt, lange im Rampenlicht zu bleiben, haben andere sich entschlossen, nicht einfach wortlos von der Bildfläche zu verschwinden und sind stattdessen noch einmal durchgestartet, womit sie manchmal sogar ihren erstmaligen Erfolg übertreffen konnten. Die folgenden 10 Schauspieler und Schauspielerinnen fanden sich alle plötzlich kurz vor dem Ende ihrer einst vielversprechenden Karrieren wieder und haben es dennoch geschafft, wieder aus der Versenkung hervorzutreten. Hier sind die 10 besten Schauspiel-Comebacks.

10. Mickey Rourke

Für manche mag es eine ziemliche Überraschung sein zu hören, dass der ergraute Schauspieler Mickey Rourke in den 80ern als echtes Sexsymbol galt, bevor seine Karriere im Amateurboxen sein Gesicht entstellte. In den 80ern und 90ern hatte Rourke großen Erfolg als Schauspieler, aber eine Reihe falscher Karriereentscheidungen und eine schmutzige Scheidung endeten in Armut und Untertauchen. Seine Karriere erhielt einen lang ersehnten Anstoß, als der Regisseur Robert Rodriguez ihm eine Hauptrolle im beliebten Sin City gab. Es dauerte jedoch bis 2008 das Rourkes Karriere wirklich wieder auflebte, als er für seine Rolle als Wrestler in Darren Aronofskys ‚The Wrestler’ für den Oscar als Bester Schauspieler nominiert wurde. Mit weiteren Darbietungen in Filmen wie Iron Man 2 und The Expendables hat Mickey Rourke es tatsächlich geschafft, seinen alten Ruhm wieder aufleben zu lassen.

s_bukley / Shutterstock.com

9. Betty White

Betty White war nie ganz verschwunden, 70 Jahre lang sah man sie ununterbrochen in Film und Fernsehen. Jedoch erlebte ihre Karriere in der letzten Zeit ein echtes Wiederaufleben – ungewöhnlich für eine 92-Jährige. Am besten kennt man Betty White aus ihrer Rolle der verrückten aber süßen Rose Nylund in Golden Girls. Schon immer war sie eine hoch angesehene Schauspielerin mit einem außergewöhnlichen Talent für Komödien.

Nach dem Ende von Golden Girls im Jahr 1992 war White in verschiedenen Rollen zu sehen, aber diese brachten ihr nicht besonders viel Aufmerksamkeit. Das alles änderte sich jedoch in den letzten 5 Jahren, da ihre herausragende Leistung als Saturday Night Live Moderatorin erneut das Interesse der Zuschauer auf sie zog. Sie war die älteste Moderatorin aller Zeiten und gewann dafür sogar einen Primetime Emmy. Aktuell sieht man White in der beliebten Sitcom ‚Hot in Cleveland’.

Photo by Rob Latour / Rex Features

8. Rob Lowe

Ein Schauspieler, der für sein jungenhaft gutes Aussehen bekannt ist und zum sogenannten „Brat Pack“ zählt. Die Karriere von Robe Lowe hat definitiv einige Hochs und Tiefs hinter sich. Durch kultige Filme der 80er wie Die Outsider und St. Elmos Fire erhielt er große öffentliche Aufmerksamkeit. Nachdem er sich in den 90ern ein konstantes aber dennoch glanzloses Werk aufgebaut hatte, ergatterte er eine bedeutende Rolle in Aaron Sorkins Politdrama The West Wing. Leider verließ Lowe die Show letztendlich wegen Unstimmigkeiten und Zahlungsproblemen, um sich wieder im miserablen TV-Programm zu zeigen.

Lowe meisterte diese Rückschläge und persönlichen Probleme jedoch und erreichte neue Erfolge in Serien wie Brothers and Sisters und Parks and Recreation. In der Miniserie Killing Kennedy lieferte Rowe gerade eine großartige Leistung als John F. Kennedy ab und im Jahr 2015 soll er in der heiß erwarteten Star Wars: Episode VII zu sehen sein.

s_bukley / Shutterstock.com

7. Drew Barrymore

Ihre Karriere begann im jungen Alter von gerade mal 5 Jahren in Steven Spielbergs E.T. Als Teenager besiegte sie ihre Sucht und wurde zu einer angesehenen erwachsenen Schauspielerin. Als Teil der berühmten Schauspielerfamilie fiel Drew den Extremen Hollywoods zum Opfer und der Erfolg in den jungen Jahren führte sie im Alter von gerade mal 14 Jahren zu harten Drogen wie Kokain. Im Jahr 1990 im Alter von 15 Jahren veröffentlichte sie eine Kurzbiografie und wurde im Anschluss daran clean.

Mitte der 90er Jahre nahm Barrymore ihr Leben und ihre Karriere mit Filmen wie Kaffee, Milch und Zucker und Eine Hochzeit zum Verlieben wieder in die Hand. Zu sehen war sie sowohl in Komödien als auch in Dramen und im Jahr 2009 erlebte sie ihr Debut als Regisseurin bei Roller Girl. Als erwachsene Frau hat Drew konsequent Erfolge verzeichnet, was es beinahe unmöglich macht zu glauben, dass sie in jungen Jahren so ernsthafte Probleme durchlebte.

Featureflash / Shutterstock.com

6. Joaquin Phoenix

Der angesehene Schauspieler und Bruder von River Phoenix, Joaquin Phoenix, beging im Jahr 2010 mit der Mockumentary ‚I’m Still Here’ beinahe Karriereselbstmord. 2 Jahre lang bereitete Phoenix sich auf den Film vor, in dem er einen Rapper und ehemaligen Schauspieler darstellte. Als der Film veröffentlicht wurde, waren viele der Meinung, dass Phoenix seinen Verstand verloren hätte. Dabei sollte das Ganze nur eine Finte sein. Es erklärt sich von selbst, dass der Film keinen großen Anklang fand und eine echte Blamage in einer sonst sehenswerten Karriere darstellt.

Glücklicherweise sah man von Phoenix anschließend wieder Glanzleistungen in seiner Rolle in Paul Thomas Andersons The Master, in der er im Jahr 2012 für den Oscar nominiert wurde sowie in dem Film Her, der als Bester Film bei den Oscars nominiert wart. Hoffentlich steigt Joaquin die Leiter weiter hinauf und lässt das I’m Still Here Experiment weit hinter sich, um der ernst zu nehmenden Schauspielerei treu zu bleiben.

Featureflash / Shutterstock.com

5. John Travolta

Der in den 70er-Jahren angesehene Schauspieler John Travolta, den wir in Saturday Night Fever und Grease bestaunt haben, verschwand aufgrund falscher Karriereentscheidungen in den 1980ern in der Versenkung. Erst seine Rolle im einflussreichen Quentin Tarantino Hit ‚Pulp Fiction’ im Jahr 1994, brachte ihn wieder auf die Erfolgsspur. Er nutzte die Welle der Beliebtheit und des Wohlwollens und ergatterte Rollen in Filmen wie Broken Arrow und Face/Off.

Travolta ist auch für seinen Glauben an die Scientology Church bekannt und investierte einen großen Betrag seines eigenen Vermögens in das Projekt Battlefield Earth (2000), das weit verbreitet als einer der schlechtesten Filme aller Zeiten angesehen wird. Zwar sah man in den letzten Jahren nicht viel von Travolta, aber er bleibt ein fester Bestandteil Hollywoods und hat nicht wieder einen solchen Einbruch erlebt wie zu Beginn seiner Karriere.

s_bukley / Shutterstock.com

4. Neil Patrick Harris

Neil Patrick Harris zählt zu den seltenen Exemplaren von Kinderschauspielern, die ihren Erfolg im Erwachsenenalter wieder aufleben lassen (wie beispielsweise Drew Barrymore) – es sah jedoch nicht immer so gut für ihn aus. Berühmt wurde Harris das erste Mal im Alter von 16 Jahren, als er die Hauptrolle in Doogie Howser, M.D. spielt. Nach dem Ende der Show im Jahr 1993 arbeitete Harris hauptsächlich im Theater, fernab der öffentlichen Aufmerksamkeit.

Dieser Lebensabschnitt endete abrupt, als er im Jahr 2004 sein sexsüchtiges, drogenabhängiges Ich in der Erfolgskomödie ‚Harold & Kumar Got To White Castle’ spielte. Seitdem ist Neil Patrick Harris ein fester Bestandteil der Popkultur von seiner Rolle des Frauenhelden Barney Stinson in HIMYM zu der Moderation der Emmy and Tony Awards diesen Jahres.

DFree / Shutterstock.com

3. Matthew McConaughey

Matthew McConaughey ist momentan (in)offiziell der coolste Schauspieler überhaupt, aber so erfolgreich war der Oscargewinner nicht immer. Im Laufe der 2000er war er eigentlich nur in romantischen Komödien zu sehen und erst vor Kurzem begab er sich wieder in Richtung dramatischer Schauspielerei.

Von den Medien wurde er passend zu „the McConaissance“ getauft und in den letzten Jahren hat sich McConaughey zu einem der führenden Männer Hollywoods entwickelt. Das Jahr 2014 stellt einen besonderen Erfolg für den Schauspieler dar, er gewann nicht nur den Oscar für Dallas Buyer’s Club, sonder war auch in der hochgelobten TV-Serie ‚True Detective’ zu sehen. Aktuell ist er mit einem der größten Filme des Jahres, Interstellar, in den Kinos. Nehmen sie eine Lincoln-Werbung hinzu, die ganz und gar auf den Charme des Schauspieler setzt und sie haben eine der besten Comeback-Geschichten Hollywoods.

Featureflash / Shutterstock.com

2. Ben Affleck

Es gab einem Punkt, an dem Ben Affleck zum Prügelknaben Hollywoods herabstieg. Für seine schlechten Leistungen in Wild Christmas und Liebe mit Risiko erntete er viel Kritik und zog den Zorn der Öffentlichkeit durch seine wenig private Beziehung zu Jennifer Lopez auf sich. In den 2000ern hatten es viele einfach nur satt, Ben Affleck in den Medien zu sehen. Sein Lösungsweg: Es erst einmal hinter der Kamera zu versuchen.

Sein Debut als Regisseur hatte er im Jahr 2007 mit Gone Baby Gone, einem Film, der ihm viel Lob und Respekt einbrachte. Er hatte jedoch nicht den Wunsch, sich auf diesen Lorbeeren auszuruhen, sondern führte seitdem bei zwei weiteren Filmen Regie, was in einem Oscar für den Besten Film ‚Argo’ im Jahr 2012 resultierte. Dank seiner Entscheidung für die Regie und angesehenen Rollen in Filmen wie Gone Girl und Batman, hat Affleck das Comeback erlebt, von dem viele nur träumen können.

Joe Seer / Shutterstock.com

1. Robert Downey Jr.

Der Vorzeigetyp für wahre Hollywood-Comebacks. Die Karriere von Robert Downey Jr. hat höchste Hochs und tiefste Tiefs erlebt. Seine Karriere begann äußerst vielversprechend mit einer herausragenden Rolle als Charlie Chaplin in der Filmbiografie Chaplin, für die er im Jahr 1992 als Bester Schauspieler nominiert wurde. Während der späten 90er Jahre durchlebte Downey tragischerweise eine sehr öffentliche Drogensucht, die seine Karriere in Mitleidenschaft zog.

Nach einem Jahr im Gefängnis wegen Drogenbesitzes suchte Downey sich Hilfe und wurde clean. Seine bemerkenswerte Rolle in Kiss Kiss, Bang Bang im Jahr 2005 signalisierte deutlich, dass er wieder zu seiner alten Form zurückfand, aber den richtigen Durchbruch erlebte er im Jahr 2008, als er den Superhelden Iron Man verkörpern konnte. Diese Rolle war der erste Schritt auf dem Weg, der ihn zu einem der bestbezahlten Schauspieler der Welt in den Jahren 2012 und 2013 machte. Das nennen wir ein beeindruckendes Comeback.

Featureflash / Shutterstock.com
Avatar

Mike McAninch

X