Die 8 schockierendsten Reality-TV Tode im Jahr 2014

Auch in diesem Jahr gab es wieder viel zu viele, teilweise sehr bestürzende Reality-TV Tode. Einige Todesfälle waren nicht unbedingt überraschend, andere schockierten uns jedoch zutiefst. Ob aufgrund einer Überdosis oder eines Unfalls, wir können mit größter Sicherheit sagen, dass diese Stars alle viel zu früh von uns gegangen sind. Da das Jahr 2014 sich langsam dem Ende neigt, wollen wir uns darauf zurückbesinnen, welche Stars im Reality-TV dieses Jahr ihr Leben verloren haben. Wir werden sie nie vergessen. Hier sind die 8 schockierendsten Reality-TV Tode 2014!

8. Caleb Bankston

Caleb Bankston – der durch “Survivor: Blood vs. Water” bekannt wurde – starb im Juni während er bei der Alabama Warrior Railway arbeitete. Der 26-Jährige arbeitete als Zugführer und Schaffner. Er stand auf einer Leiter auf einem Schüttgutwagen und lotste einen anderen Zugführer, der gerade mit einem Zug die Richtung wechselte, als der Wagen auf dem Bankston stand plötzlich entgleiste. Er fiel vom Wagen auf die Gleise und wurde erdrückt.

Jeff Probst, der Moderator von “Survivor” war erschüttert, als er von dem tragischen Unfall hörte. “Die gesamte Crew von Survivor ist zusammen in Nicaragua”, sagte er in einem Statement. “Wir sind schockiert und zutiefst traurig über den Verlust von Caleb. Er war einer der bescheidendsten und beliebtesten Teilnehmer und wir sind froh, ihn in der Show gehabt zu haben. Ein wahrer Gentleman. Viele Menschen werden ihn schrecklich vermissen. Wir senden unser aufrichtiges Beileid an seine Familie und seine Verlobte, Colton.”

7. Eric Hill

Eric Hill, der als Teilnehmer bei “The Bachelorette” zu sehen war starb im April, nachdem er sich bei einem Paragliding-Unfall schwer verletzte. Sein Fallschirm kollabierte und er schlug voll gegen eine Bergwand. Der Reality-Star hatte es sich vorgenommen, jedes UN-Land der Welt in nur 1.200 Tagen zu bereisen. Über 50 Länder hatte er bereits im ersten Jahr besucht.

Hill, der 31 Jahre alt war, hatte man bereits aus der Show gewählt, als er starb; trotzdem waren die anderen Teilnehmer zutiefst schockiert über die Nachricht. “Wir sind zutiefst betroffen von dem tragischen Unfall unseres Freundes, Eric Hill. Wir alle waren von Erics Leidenschaft, seinem Mut und seiner Abenteuerlust inspiriert und dankbar, dass wir ihn kennengelernt haben”, sagt der Produzent der Show in einem Statement. “Im Namen der Besetzung, der Crew und den Produzenten senden wir unser Beileid, unsere Gedanken und Gebete an die Familie von Eric in dieser schweren Zeit.”

6. Joanne Borgella

Diese “American Idol” Teilnehmerin aus Staffel 7 starb im vergangenen Oktober an einer seltenen Form von Endometriumkrebs. Seit sie im Jahr 2013 die Diagnose erhielt, ging sie ziemlich öffentlich mit ihrem Kampf um. “Es ist ein seltener Fall, weil er bereits in meine Brust gestreut hat, aber es geht nicht wirklich um das Stadium. Gott ist bei mir und ich kann seine Anwesenheit jeden Tag spüren. Ich möchte die Nachrichten mit allen teilen, damit ihr wisst, was ich gerade durchmache und ich werde euch jede Woche so gut es geht auf dem Laufenden halten”, sagte sie.

Trotz des tapferen Kampfes gegen die Krankheit, streute er am Ende von ihrem Uterus in ihre Brust und in ihr Gehirn. “Unsere Herzen sind schwer, wir sind zutiefst traurig den Tod unserer geliebten Joanne bekannt geben zu müssen”, so der Post. “In jungen Jahren hat Joanne sich dafür entschieden Gott zu dienen und auf ihn zu vertrauen; und seit der Diagnose vor einem Jahr, hat Joanne sich auch dafür entschieden zu kämpfen und ihre Reise mit der Welt zu teilen”, schrieb ihre Familie auf ihrer Facebook-Seite. Sie war 32 Jahre alt.

5. Diem Brown

Diem Brown – die zuerst durch „Real World/Road Rules Challenge“ bekannt wurde – starb vor Kurzem nach einem langen Kampf gegen den Krebs. Der Eierstockkrebs wurde bei ihr im Alter von gerade einmal 23 Jahren diagnostiziert. Die Krankheit ging in Remission, kam jedoch im Jahr 2012 wieder. Nach dem zweiten Rückgang kam der Krebs erneut wieder, aber diesmal in ihrem Dickdarm und dem Magen. Kurz vor ihrem Tod führten die Ärzte eine Notfallhysterektomie durch; dies hielt den Krebs jedoch nicht davon ab, weiter zu streuen.

Obwohl es schlecht für sie aussah, blieb Brown, 34, optimistisch und positiv gestimmt, den Krebs ein für alle Mal zu besiegen. „Es ist meine persönliche Einstellung, dass man so intensiv wie möglich weiterlebt.“, sagte sie einen Monat vor ihrem Tod. „Ich habe Ziele, an die ich glaube, denn ich glaube, dass ich es schaffen werde.“ Ihr Kampf gegen den Krebs inspirierte uns alle. Sie wird definitiv für ihre positive Einstellung und ihren Optimismus für immer in unserer Erinnerung bleiben.

Helga Esteb / Shutterstock.com

4. Michael Johns

Michael Johns – der in der 7. Staffel von “American Idol” zu sehen war – verstarb plötzlich im August. Zuerst vermutete man, dass die Todesursache ein Blutgerinnsel war, das sich in seinem verstauchten Knöchel gebildet hatte; vor Kurzem wurde jedoch veröffentlicht, dass er krankheitsbedingt von uns gegangen ist. Er litt unter dilatativer Kardiomyopathie, welche den Blutfluss in seinen Körper hemmte und somit sein Herz immer schwächer wurde und sich vergrößerte. Die Autopsie ergab außerdem, dass er eine Fettleber hatte, die ebenfalls ihren Teil zum letztendlichen Todesfall beigetragen hat.

Laut Johns Freund war die Todesursache jedoch sein Alkoholmissbrauch. Er behauptet, dass der „American Idol“ Star zum Zeitpunkt seines Todes von seiner Frau getrennt war und sie sich mit einem anderen Mann traf, weshalb John angefangen hatte zu trinken. Sie hat die Gerüchte nie bestätigt, jedoch könnte Johns Fettleber wirklich durch Alkoholmissbrauch entstanden sein. Er war 35 Jahre alt.

Helga Esteb / Shutterstock.com

3. Ryan Knight

Ryan Knight – der sich im Jahr 2010 bei “Real World: New Orleans” einen Namen machte – wurde nach einer durchfeierten Nacht mit seinen Freunden tot aufgefunden. Bisher ist die Todesursache noch unbekannt; seine Freunde behaupteten jedoch, dass er “irgendwelche Pillen” geschluckt hat, während andere der Meinung sind, der Reality-Star sei an seinem eigenen Erbrochenen erstickt.

Vor seinem Tod hatte Knight, der 29 Jahre alt war, einige Probleme mit seiner Abhängigkeit von Schmerzmitteln. Bei einem Hockeyspiel hatte er sich vor Jahren die Schultern schwer verletzt, was ihn sein Sportstipendium an der Arizona State University gekostet hatte. Der Heilungsprozess dauerte sechs Monate, was bei ihm zum Missbrauch der Schmerztabletten führte. Viele waren der Meinung, dass Knight die Sucht nach seinem Aufenthalt im Entzug überwunden hätte; erst die toxikologischen Tests werden jedoch die Wahrheit zeigen.

2. Peaches Geldof

Peaches Geldof – der Star von MTVs „Peaches: Disappear Here“ – wurde im April diesen Jahres tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Obwohl es zuerst unklar war, was den plötzlichen und schockierenden Tod verursacht hatte, fand die Polizei Heroin, verbrannte Löffel und beinahe 80 Spritzen im Haus. Der Gerichtsmediziner stellte fest, dass sie an einer Überdosis Heroin gestorben war. Laut den Angaben ihres Ehemanns, Thomas Cohan, hatte sie gerade versucht sich von den Drogen zu entwöhnen und war bereits fünf Monate clean geblieben.

Ihr Vater, Bob Geldof, war besonders betroffen von ihrem Tod. „Ich gehe die Straße herunter und plötzlich, wie aus dem Nichts, ist da diese Erinnerung an sie … und ich klappe förmlich zusammen“, sagte er. „Ich muss dann in eine Gasse oder ähnliches abtauchen und für eine Weile flennen und dann muss es weitergehen. Und so ist es momentan. Ich denke, dass es noch eine ganze Weile so sein wird. Ich meine, wie auch sonst?“

Featureflash / Shutterstock.com

1. Simone Battle

Simone Battle war ein aufstrebender Popstar und Teil der Popband G.R.L. Sie schien auf dem Weg zum Erfolg zu sein, jedoch ging das Ganze nicht schnell genug. Im Dezember fand man Simone tot in ihrem Apartment in West Hollywood. Anscheinend hatte sie sich aufgrund von Geldproblemen und Frustration über den ausbleibenden Erfolg selbst erhängt. Ihre Freunde und die Familie sagten, dass sie immer besorgt darum war, es in Amerika nicht zu schaffen.

Jeder der mit Battle zusammengearbeitet hatte, war tief betroffen. Robin Anton, der Gründer von G.R.L. veröffentlichte ein Statement über sein Bedauern: „Wir sind zutriefst betroffen von den tragischen Nachrichten über den Verlust von Simone Battle von G.R.L. Simone war ein junges Ausnahmetalent und eine großartige Frau und wir sind alle erschüttert von ihrem plötzlichen Tod. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihrer Familie und ihren Liebsten.“

s_bukley / Shutterstock.com
Avatar

Mike McAninch

X