Fame10 Haar-Evolution: Keira Knightley

Keira Knightley ist praktisch perfekt. Sie hat einen großartigen Modegeschmack, einen Hammerkörper und himmlische Haare. Mit letzteren hat sie auch bereits das ein oder andere Experiment hinter sich. Vor circa zehn Jahren tauchte sie mit einer süßen Kurzhaarfrisur auf und versuchte sich farblich mit einen Hauch von blond. Auch wenn wir finden, dass Keira in allem und überall gut aussieht, so sehen wir ihre Haare doch am liebsten natürlich: lang und rauschend. Da sie in dieser Award-Saison besonders gut aussah, entschieden wir uns dazu, ihre gesamte Haar-Historie Revue passieren zu lassen …

8. Hollywood-Filmfestspiele – 2004

2004 war das Jahr in dem Keira Knightley sich für kurze Haare entschied – ein Schnitt, der damals nicht „In“ war und sie somit ein wenig zur Trendsetterin machte. Außerdem hellte sie ihre dunklen Haare etwas auf. Wir sind grundsätzlich keine großen Fans von Färbungen und auch Keira standen sie nicht unbedingt toll – auch wenn es natürlich alles andere als hässlich war. Wir bevorzugen einfach ihre natürliche Haarfarbe gegenüber allen anderen künstlichen Alternativen. Auf diesem Bild hier sieht es so aus, als ob sie es eigentlich noch blonder haben wollte, ihr Friseur aber irgendwann einfach aufgegeben hat.

Glücklicherweise hat Keira ein geradezu lächerlich hübsches Gesicht mit so viel natürlicher Schönheit, dass sie auch Frisuren tragen kann, die normalsterblichen Frauen nie im Leben stehen würden.

Fazit: Auch wenn Keira immer gut aussieht, so steht ihr diese Frisur hier nicht unbedingt.

Featureflash / Shutterstock.com

Sundance Film Festival – 2005

2005 erschien die Schauspielerin aus Fluch der Karibik noch immer mit kurzem Haar – nun aber etwas länger und gerader als zuvor. Angeblich setzte sie die Schere für „Domino“ an. „Ich habe mir die Haare abschneiden lassen, da ich noch immer viel zu sehr Lizzy Bennett [Stolz und Vorurteil] war und mich nicht richtig auf meine Rolle in Domino konzentrieren konnte. Dann kam ich an einem Friseur vorbei und dachte „Ich schneide sie mir einfach aus dem Haar“ und genau das habe ich dann getan – und das war sehr befreiend. Ich bin jemand, der lange Haare haben will, wenn er kurze hat und andersherum“ sagte sie.

Wir glauben, dass sie sich so schnell nicht mehr die Mähne rasiert, denn seit damals hat sie die Haare nie mehr kurz getragen. Dennoch trug sie zwischendurch eine Reihe anderer interessanter Frisuren, die ihre scharfen Gesichtszüge gut unterstrichen.

Everett Collection / Shutterstock.com

Premiere von „Fluch der Karibik 2“ – 2006

Bei der Premiere des zweiten Teils der Seeräubersaga war ihr hochgestecktes Haar um einiges länger als in den Jahren zuvor. Leider war es dennoch immer noch ziemlich hell und schien wie eine Kombination aus rot und blond. Strähnchen sind eine Sache, aber komplette Färbungen wie diese sollten gut überlegt sein – und wir finden, hier hat sie sich vertan.

Doch auch mit schlecht gefärbten Haaren war Keiras Karriere 2006 nicht zu stoppen. Für „Stolz und Vorurteil“ erhielt sie eine Oscarnominierung für die beste weibliche Hauptrolle, posierte anschließend nackt mit Scarlett Johansson auf der Titelseite der Vanity Fair und räumte dann noch mit Fluch der Karibik 2 – ihr bislang größter finanzieller Hit – an den Kinokassen ab. Während der Dreharbeiten zu „Stolz und Vorurteil“ verliebte sie sich in Mitdarsteller Rupert Friend, an dem sie auch auf der Leinwand romantisches Interesse hatte.

Featureflash / Shutterstock.com

64. Internationale Filmfestspiele Venedig – 2007

Bei den 64. Filmfestspielen von Venedig hatte Keira Knightley endlich voll ausgewachsene Haare und auch wenn noch ein paar Strähnchen zu sehen waren, so waren blond und rot doch beinahe komplett verschwunden. Insgesamt ist dies wohl eine ihrer besten Haarstile und wir finden, dass sie auf diesem Bild fantastisch aussieht – obwohl ihre Frisur hier in keiner Weise besonders ist. Aber so ist es bei Keira nun mal: Sie sieht dann am besten aus, wenn sie es einfach und klassisch hält.

2007 war definitiv ein weiteres viel beschäftigtes Jahr für Knightley, die insgesamt in drei großen Filmen mitspielte: „Seide“, „Abbitte“ und „Fluch der Karibik – Am Ende der Welt“. Für Ihre Darstellung in „Abbitte“ wurde sie als beste Hauptdarstellerin sowohl für einen Golden Globe als auch einen BAFTA nominiert. Die Oscar-Jury ließ sie aber dennoch abblitzen. Zum Glück glichen ihre großartige Frisur und einige kleinere Filme dies aber locker aus. Immerhin gehört Keira Knightley nicht zu den Menschen, die herumsitzen und sich fragen, was gewesen wäre, wenn …

cinemafestival / Shutterstock.com

Fototermin für „Eine dunkle Begierde“ – 2011

Beim Fototermin für “Eine dunkle Begierde” erschien der Star aus „Abbitte“ mit einem schicken Bob, was unserer Meinung nach die Frisur ist, die ihr am besten steht. Der Look passt so gut zu ihren Gesichtskonturen und mehrere andere Prominente wie Gwyneth Paltrow und Victoria Beckham haben sich ebenfalls daran versucht. Bei Keira sieht der Schnitt aber wohl am besten aus, denn sie hat das perfekte Gesicht dafür.

Doch auch wenn diesmal alles mit den Haaren stimmte, so gab es Ärger mit Freund Rupert Friend. Nach fünf Jahren trennte sich das Paar und Keiras Vater kommentierte in der Daily Mail: „Es war keine Entscheidung, die die beiden leichtfertig getroffen haben. Ich weiß, dass sie lange darüber nachgedacht haben und glaube nicht, dass es nur eine Sache war, die letztendlich zum Ende der Beziehung geführt hat – es war eine ganze Reihe von Dingen“.

cinemafestival / Shutterstock.com

Vorstellung von „Ein streng geheimes Leben“ – 2014

2014 ließ Keira es dann wieder wachsen und erschien mit langen, fließenden Locken zur Vorstellung von „Ein streng geheimes Leben“. Wir sind begeistert davon, wie natürlich ihr Haar hier wirkt. Es scheint nicht gefärbt zu sein und sieht einfach grundsätzlich gesund aus. Wenn sie nicht bereits eine erfolgreiche Schauspielerin wäre, würden wir ihr eine Karriere als Haarmodel empfehlen. Immerhin hat sie mitunter die besten Haare, die wir je gesehen haben – und all das ganz ohne Farbe.

2014 war wahrscheinlich eines der spannendsten Jahre in Knightley’s Leben. Sie heiratete James Righton und gab wenige Wochen vor Weihnachten ihre Schwangerschaft bekannt. Die relativ weite Kleidung, die sie bereits den Monat zuvor getragen hatte, verhinderte allerdings eine wahre Überraschung. Außer ihrem Kind, gab es aber auch noch Nominierungen für BAFTA, Golden Globe, Screen Actors Guild Award und Oscar – jeweils für die beste weibliche Nebenrolle in „Ein streng geheimes Leben“.

Simon James / Shutterstock.com

Writers Guild Awards – 2015

Auch in diesem Jahr hat Knightley die Schere wohl noch nicht angesetzt, denn das Haar fällt ihr nun bis über die Schultern. Wir mögen sie ja eigentlich am liebsten mit einem Bob, aber diese Frisur ist auch sehr schön. Derart gesundes und schönes Haar ist selten und Keira hat diesbezüglich wirklich kein Pech gehabt.

Spannend ist die Frage, was Keira nach der Schwangerschaft mit ihren Haaren machen wird. Immerhin ist sie eine dieser Schauspielerinnen, die sich gerne verändert. Daher glauben wir auch, dass ein weiterer Wechsel ihrer Haarpracht nicht lange auf sich warten lassen wird.

Helga Esteb / Shutterstock.com
Avatar

Mike McAninch

X