Fame10 Mode-Evolution: Kate Middleton

Photo by REX

Wir beobachten Kate Middleton jetzt bereits seit Jahren. Seitdem sie vor ungefähr einem Jahrzehnt ihr Debüt als Begleitung von Prinz William machte, sind wir alle etwas neidisch. Nicht nur, dass sie sich einen Prinzen geschnappt hat, sondern sie hat sich auch noch, als die stylischste der königlichen Freundinnen etabliert. Sie hat einen sehr zugänglichen Modegeschmack. Sie muss niemals viel Geld ausgeben, um gut auszusehen, und das ist eines der Dinge, die wir wirklich an ihr mögen. Wer auch nur ein bisschen Geld hat, kann sich wie Kate anziehen. Da wir glauben, dass die Dänin eine der stylischsten Frauen auf dem Planeten ist, dachten wir, wir machen eine Ausgabe von Fashion Evolution über die brünette Schönheit.

Richmond, London – 2006

Kate Middleton sah ziemlich adrett aus, als sie im Jahr 2006 durch Richmond, London wanderte. Sie trug einen süßen beigefarbenen Rock mit braunem Pullover über einer weißen Bluse. Sie vervollständigte den Look mit einem Paar Wildlederstiefel, braunen Strumpfhosen und einer kleinen schwarzen Handtasche.

Sie ging zu dieser Zeit bereits seit einigen Jahren mit Prinz William aus. Es war öffentlich bestätigt, dass die Zwei im Jahr 2004 bereits ein Paar waren. Seit dem, wurde sie auf verschiedensten Pferderennen, Polo Spielen und königlichen Veranstaltungen an der Seite ihres Freundes fotografiert. Wenn sie nicht mit William zusammen war, arbeitete sie entweder mit ihren Eltern in deren Party Utensilien Geschäft, oder wurde von Paparazzi verfolgt. Als sie ihm Jahr 2006 ihren eigenen Personenschutz von der Royalty Protection Branch bekam, dachten viele, dass William Kate jeden Moment einen Antrag machen wird, aber er brauchte noch weitere 4 Jahre, um sich fix an seine Collegeliebe zu binden.

PREMIUM

PREMIUM

2

Chelsea, London – 2007

Kate Middleton war lässig gekleidet, als sie 2007 Taschen in ihr Auto schleppte. Sie trug dunkle blaue Jeans, mit einem weißen geknöpften Top, einer schwarzen Strickjacke, einem cremefarbenen Blazer und ein Paar schwarze Wildlederstiefeln. Wir vermissen ihren alten Street-Style. Sie wurde früher immer mit diesen Stiefeln fotografiert – sie gehörten fest zu ihrer Garderobe dazu.

Es war zu dieser Zeit, dass Prinz William mit Kate Schluss machte. Er hatte Probleme sich zu binden, und sie war bereit sich niederzulassen. Prinz Charles sagte seinem Sohn angeblich, dass wenn er nicht bereit sei, Kate zu heiraten, sollte er sie verlassen, um ein weiteres Fiasko, wie das mit Prinzessin Diana zu vermeiden. Es dauerte nicht lange, bis Will Zweifel an seiner Entscheidung bekam. Noch vor dem Ende des Sommers waren die Beiden wieder zusammen und sich näher als zuvor.

PREMIUM

PREMIUM

3

Das Cheltenham Horse Racing Festival – 2008

Kate Middleton sah auf dem Cheltenham Horse Racing Festival super aus. Sie rockte einen navy Regenmantel, einen schwarzen Schal, schwarze Tights mit einem Paar schwarzen Wildlederstiefeln, einen schwarzen Filzhut und eine schwarze Handtasche. Das sieht wirklich gut aus an ihr, und wir lieben, dass sie solche Mäntel in der Zukunft öfter tragen wird. Es passt offensichtlich zu ihr, also warum nicht!

Kate und Prinz William waren 2008 immer noch zusammen. Die Trennung war eine einmalige Sache, und die beiden schienen engagiert die Beziehung aufrechtzuerhalten – meistens zumindest. William benahm sich immer noch, manchmal zumindest, wie ein Bachelor. Er wurde im selben Jahr in einem Club beim Flirten mit Paris Hilton gesichtet. Wir sind ziemlich sicher, die Erbin brennt darauf eine Prinzessin zu werden, aber wir können uns nicht vorstellen, dass die königliche Familie William erlaubt mit einem Reality-TV Star auszugehen, der ein Sex-Tape auf dem Markt hat.

Photo by David Hartley / Rex Features

Photo by David Hartley / Rex Features

4

Ankündigung der Verlobung – 2010

Kate Middleton trug ein blaues, knielanges, langärmliges Seidenstrickkleid von Issa, welches zu ihrem blauen Saphir-Verlobungsring passte, um ihre Verlobung mit Prinz William bekannt zu machen. Sie paarte das Kleid mit einem Paar schwarzen Pumps. Das Kleid war eine sichere Wahl, aber wir sind das von ihre gewohnt. Sie mag es auf der sicheren Seite zu sein. Als es um ihre Beziehung zu Prinz William ging, tat sie das Gleiche. Als sie sich trennten, gab sie ihm die Zeit und den Abstand, den er brauchte, und kam bezaubernd aussehend in seine Lieblingsclubs, um Spaß zu haben. Es dauerte nicht lang, bis er begriff, was er verpasste.

Während ihres Verlobungsinterviews diskutierte Kate ihre Trennung von William: „Ich glaube, wenn man sehr lange mit jemandem ausgeht, lernt man sich gegenseitig sehr, sehr gut kennen, und man geht durch guten Zeiten, und man geht durch schlechte Zeiten. Ich glaube man kann dadurch stärker werden und Dinge über sich selbst lernen, es waren zweifellos, es waren gute … wie viele Jahre?“ Guter Schachzug, wartende Katie.

Photo by Eddie Mulholland / Rex Features

Photo by Eddie Mulholland / Rex Features

5

Calgary Airport – 2011

Kate Middleton rockte ein gelbes seidenes Jenny Packham Kreppkleid mit einem Paar hautfarbene Heels, als sie in Calgary, Alberta, Kanada aus dem Flugzeug hüpfte. Wir persönlich glauben, dass das Kleid ziemlich süß ist; aber es wäre wahrscheinlich eine bessere Entscheidung gewesen, den welligen Rock wegzulassen. Als sie über die Landebahn lief, blies es ihren Rock hoch. Die Queen ordnete angeblich an, dass Kate von nun an längere Sachen trägt, um ihre Siebensachen privat zu halten.

Einige sagen, dass ihr Hinterteil zu entblößen, eines der interessantesten Sachen war, die Kate je gemacht hat. Andere vermuten, dass sie eigentlich total langweilig ist, aber wir glauben, dass es strategisch war. Je weniger Leute dich kennen, desto besser. Das war sicherlich ein Vorteil für sie, als sie mit Prinz William ausging. Sie war nie wirklich an der Aufmerksamkeit interessiert, und die königliche Familie wollte die Fehler, die Prinzessin Diana machte, nicht wiederholen.

Photo by REX

Photo by REX

6

St. Patrick’s Day – 2012

Kate Middleton legte zu den Feierlichkeiten am St. Patricks Day einen knielangen Emilia Wickstead Mantel und einen braunen Lock & Co Hut an. Ihr Stil hat sich definitiv geändert, seit sie eine Herzogin ist. Sie mag es gehobene Street Fashion mit Designer Klamotten zu mischen. Deshalb können sich selbst normale Leute einige der Stücke, die sie trägt, leisten. Es stört auch nicht, dass sie es mag, die Sachen, die sie trägt, wiederzuverwerten. Sie trägt dasselbe Kleid, dieselben Schuhe und denselben Mantel zu mehr als einem Event.

Im Jahr 2012 landete Kate im Time Magazine in der Liste der 100 einflussreichsten Menschen. „Kate Middleton, deren Vorfahren sich in den Kohlemienen von Durham quälten, war ein normales Mädchen auf dem Weg zu einem unauffälligen Leben. Dann traf sie Prince Charming, und wurde die Herzogin von Cambridge, und hat sich in zwei Jahren zu einer beachtenswerte Figur auf der Weltbühne entwickelt. Die zukünftige Königin ist würdevoll, pflichtbewusst und unerschütterlich, mit mäßiger Zurückhaltung ihrem Ehemann Prinz William die Show zu stehlen“, schrieb Sally Bedell Smith.

Photo by Rex Features

Photo by Rex Features

7

Hope House Frauenhaus – 2013

Die Herzogin von Cambrige besuchte das Hope House Frauenhaus und trug ein graues bedrucktes MaxMara Strickkleid, mit V-Ausschnitt und Rüschen Taille. Wir mögen dieses Kleid an ihr. Es betont ihren nadeldünne Figur und ihre langen, dünnen Beine. Zu dieser Zeit hatte sie keine Stylisten; aber dass hielt nicht lang. Nachdem sie George hatte, stellte sie fest, dass sie einen Gang hochschalten musste.

Sie fing an mit Natasha Archer zu arbeiten, einer persönlichen Assistentin im Kensington Palace. Sie half Kate Middleton einzukaufen, und mit etwas kultivierteren Stilen zu experimentieren. „Ursprünglich war Kate eine zurückhaltende Modeikone, aber jetzt genießt sie es. Tash hilft ihr, einige der tollen Klamotten ausfindig zu machen. Sie kauft viel online für Kate, und karrt hunderte von Kleidern an, damit Kate sie anprobieren kann“, sagte eine Quelle. „Sie überzeugte Kate, mehr Risiken einzugehen. Die Saume werden kürzer, und Kate lässt es in der Modewelt richtig krachen.“

Photo by Tim Rooke / Rex Features

Photo by Tim Rooke / Rex Features

8

Bletchley Park – 2014

Kate Middleton erschien im Bletchley Park in diesem militärisch angehauchten Alexander McQueen Ensemble. Wir glauben, dass das echt süß an ihr aussieht. Enge Röcke sind definitiv die richtige Wahl für sie. Sie betonen ihre lange, dünne Figur, die viele von uns beneiden.

Die Herzogin von Cambridge hat sich nie in die Karten schauen lassen, und das wurde während dem Phone Hacking Prozesses 2014 unglaublich klar. Kate wurde 155-mal von News of the World gehackt. Sie fingen 2005 an ihr Telefon zu hacken, als ihnen klar wurde, dass sie zu einer „Figur erhöhter Wichtigkeit im Umkreis der königlichen Familie“ geworden war. „Es gab Diskussionen, dass sie und Prinz Williams heiraten, zusammenziehen, und einen Hausstand gründen würden“, sagte der Redakteur Clive Goodman bei dem Prozess. „Sie fing an, semi-königlichen Status in der königlichen Familie zu genießen.“ Es sieht so aus, als hätte News of the World Dreck bei Kate gesucht, aber keinen gefunden. Sie war immer blitzsauber.

Photo by Tim Rooke/REX

Photo by Tim Rooke/REX

9

Baby Debut – 2015

Kate Middleton trug ein gelbes Blumenkleid von Jenny Packham mit einem Paar hautfarbenen High Heels, als sie und Prinz William ihr zweites Kind Charlotte Elizabeth Diana der Welt präsentierten. Dafür, dass die Geburt erst ein paar Stunden her ist, glauben wir, dass sie ziemlich gut aussieht. Ihre Haut war makellos und ihre Haare perfekt geföhnt. Wir lieben dieses Kleid – es ist perfekt für den Frühling.

Bevor Mutter und Tochter das Krankenhaus verließen, tauchte Prinz William mit dem kleinen Prinz George auf. Er sah in einem Paar blauen Shorts, einem Shirt mit Kragen und einem navy-blauen Sweater super stylisch aus. Er trug auch ein Paar blaue Socken, die zu den blauen Shorts passten. George wurde zu einer Style Ikone, wie seine Mutter. Mütter überall wollen ihre Kinder in die gleichen Klamotten wie der kleine Prinz stecken. Diese Mütter amen auch den Style der Herzogin nach.

Photo by Tim Rooke/REX

Photo by Tim Rooke/REX

X